Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 551 | Preisträger 17811

Artikel teilen

Gesundheit und Medizin

Einsendeschluss: 15.08.2022

Journalistenpreis der Deutschen Plastischen Chirurgen


Ausgezeichnet werden herausragende Presseartikel, in denen die Plastische Chirurgie in ihrer Breite und Vielfalt dargestellt wird.


Ausschreibung

Einsendeschluss jeweils 15. August

Turnus

jährlich

Gründung

2012

Zielgruppe

Journalistinnen und Journalisten im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz ...)

Medium

täglich, wöchentlich und monatlich erscheinende Printmedien bzw. deren Onlineportale

mit veröffentlichten Artikeln aus dem Zeitraum seit der letzten DGPRÄC-Jahrestagung (jeweils im Herbst)

Dotierung

2.000 Euro

Stifter Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.V. (DGPRÄC)
AnsprechpartnerKerstin van Ark, Pressesprecherin
AdresseLangenbeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 58-59, D-10117 Berlin
Telefon+49 30 28004450
E-Mailinfo@plastische-chirurgie.de
Websitehttps://www.dgpraec.de

Preisträger 2020

Hoffmann Sabine
Wenn plötzlich das halbe Gesicht gelähmt ist, Welt; Bald kann ich wieder lächeln, Bild der Frau; Das Leben umarmen, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren