Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Meldungen

Willi-Bleicher-Preis ausgeschrieben

Der Preis ist mit insgesamt 14.000 Euro dotiert. Die Beiträge können bis zum 31. Mai 2021 eingereicht werden.

Stuttgart – Der Willi-Bleicher-Preis zeichnet jährlich Beiträge aus, die sich kritisch mit Entwicklungen der Arbeitswelt in allen Branchen auseinandersetzen und Bezug zum deutschen Arbeitsmarkt nehmen. Der Preis wurde von der IG-Metall Baden-Württemberg anlässlich des ehemaligen Bezirksleiter Willi Bleicher ins Leben gerufen. Eingereicht werden können Print, Online und TV sowie Hörfunkbeiträge, die zwischen dem 1. Juni und dem 31. Mai 2021 in deutscher Sprache veröffentlicht wurden.

 

Die Hauptpreise in den Kategorien Fernsehen, Hörfunk, Print/Online und Interviews aus der Arbeitswelt sind mit jeweils 3.000 Euro dotiert. Der Nachwuchspreis erhält 2.000 Euro.

 

Die Auswahl der Beiträge erfolgt durch eine Jury, die unter anderem aus Frank Brettschneider („Universität Hohenheim“), Ann-Katrin Eckhard („Süddeutsche Zeitung“), Barbara Roth („Deutschlandfunk“) und Wolfgang Schorlau besteht.

 

Im Vorjahr wurden Richard Fuchs, Julia Regis, Stehen Thorsson und Gerhard Klas ausgezeichnet.

 

Weitere Informationen zum Journalistenpreis

Weitere Ausschreibungen

Einsendeschluss
Medienpreis HIV/AIDS 15.01.2023
DZK Tuberkulosepreis 31.12.2022
emerge Visual Journalism Grant 31.10.2022
Journalistenpreis der Stiftung AtemWeg 28.02.2022
DGE-Medienpreis 31.01.2022

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren