Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Meldungen

Journalistenpreis „Medienspiegel“ wird weiter vergeben

Vorschläge können bis zum 15. Februar 2021 eingereicht werden. Über die Einreichungen entscheidet eine unabhängige Jury von Fachleuten aus Medien, Wissenschaft und Medienethik.

Frankfurt/Würzburg - Der medienethische Journalistenpreis „Medienspiegel – Preis für transparenten Journalismus“ wurde 2016 vom Verein zur Förderung publizistischer Selbstkontrolle begründet und wird ab 2021 gemeinsam von der Initiative Tageszeitung e.V. und der Vereinigung der Medien-Ombudsleute vergeben. Ziel ist es, die Selbstkontrolle, die Fähigkeit zur Selbstkritik und die Bereitschaft zur Transparenz in den Medien zu fördern und in der öffentlichen Wahrnehmung zu verstärken.

Ausgezeichnet werden Veröffentlichungen, journalistische Produkte, Initiativen und Projekte, die in vorbildlicher Weise die besondere öffentliche Aufgabe der Medien thematisieren, Abweichungen davon kritisieren, selbstkritisch mit eigenen Fehlleistungen umgehen, Medienhandwerk erläutern oder besondere Potenziale im Bereich „Best Practice“ ins öffentliche Bewusstsein rücken.

Vorschläge aus dem Veröffentlichungszeitraum zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember 2020 werden bis zum 15. Februar 2021 angenommen. Über die Einreichungen entscheidet eine unabhängige Jury von Fachleuten aus Medien, Wissenschaft und Medienethik.

Weitere Informationen zur Einreichung

Weitere Ausschreibungen

Einsendeschluss
emerge Visual Journalism Grant 31.10.2022
Manfred-Ströher-Medienpreis 15.01.2022
BlaueBoje 31.12.2021
Medienpreis Mittelstand NORD+OST 30.11.2021
Medienpreis der Kinder- und Jugendhilfe 22.10.2021

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren