Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Meldungen

Deutscher Kurzfilmpreis ausgeschrieben

Der deutsche Kurzfilmpreis ist mit insgesamt 275.000 Euro dotiert. Beiträge können bis zum 15. Mai 2021 eingereicht werden.

Bonn - Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien vergibt jährlich den Deutschen Kurzfilmpreis. Eine Jury wählt Vorschläge aus den Kategorien Spielfilm, Animationsfilm, Experimentalfilm, Dokumentarfilm. Zudem wird noch ein Sonderpreis vergeben. Eingereicht werden können Filme aus 2020 und 2021 in Deutsch oder mit deutschem Untertitel mit einer Dauer von bis zu 30 Minuten. Für den Sonderpreis werden Beiträge mit einer Länge von bis zu 78 Minuten entgegengenommen.  

Der Hauptpreis in der Kategorie Dokumentarfilm ist mit 30.000 Euro dotiert. Nominierungen erhalten 15.000 Euro und Sonderpreise 20.000 Euro.

Das Preisgeld ist zweckgebunden und soll für die Produktion eines neuen Films verwendet werden.  Die nominierten und ausgezeichneten Filme werden auf der „KURZ.FILM.TOUR“ in deutschen Kinos zu sehen sein. Zudem erhalten alle Nominierten und Gewinner des Kurzfilmpreises einen Vertrag mit dem „KurzFilmVerleih Hamburg“.  

Im Vorjahr wurde Gewinner Manuel Abramovich mit dem Dokumentarfilm "Blue Boy" ausgezeichnet. 

Weitere Informationen zum Journalistenpreis.

Weitere Ausschreibungen

Einsendeschluss
Medienpreis HIV/AIDS 15.01.2023
DZK Tuberkulosepreis 31.12.2022
emerge Visual Journalism Grant 31.10.2022
Journalistenpreis der Stiftung AtemWeg 28.02.2022
DGE-Medienpreis 31.01.2022

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren