Zum Hauptinhalt springen

Alle Preisträger

Preisträger des Awards: "Zürcher Journalistenpreis"

2019

Eberhard Fabian
IS-Terroristen töten mit Schweizer Handgranaten, Sonntagsblick, 02.09.2018; Schweizer Handgranaten und Granatwerfer in Libyen, Sonntagsblick, 09.09.2018; Saudis töten mit Schweizer Sturmgewehr, Sonntagsblick, 28.10.2018
Schneider Reto U.
Die Strasse hat mir vergeben, NZZ-Folio, Mai 2018
Rey Claudia
Der Mann, der auf den Klonen reitet, Neue Zürcher Zeitung, 14.12.2018
Newcomer-Preis: Brühlmann Kevin
Enthüllt, Schaffhauser AZ, 31.05.2018
Preis für das Gesamtwerk: Obermüller Klara
Preis für ihr herausragendes Schaffen. Die Germanistin und Romanistin sei in ihrer weitläufigen Karriere immer ihren eigenen Weg gegangen, urteilt die Jury.

2018

Barbara Klingbacher
Der letzte Gang, NZZ Folio, 03.04.2017
Christian Keller
Neue Spur zu Schweizerhalle-Brand, Basler Zeitung, 04.03.2017
Oliver Zihlmann, Catherine Boss, Christian Brönnimann, Alexandre Haederli, Julie Jeannet, Marie Parvex, Mario Stäuble und Hannes von Wyl
umfangreiche Artikelserie der acht Journalistinnen und Journalisten des Recherche-Desks von Tamedia über die Paradise Papers, erschienen in: Tages-Anzeiger, Sonntagszeitung, Newsnet
Newcomer-Preis: William Stern
Herr Lötscher hat Angst - der Kampf eines Luzerner Rentners gegen die Burka, Artikel auf Watson, 20.10.2017
Preis für das Gesamtwerk: Peter Studer
Berichtete als USA-Korrespondent über den Watergate-Skandal, war Bundeshausredaktor, Chefredaktor des "Tages-Anzeigers" und des Schweizer Fernsehens sowie Präsident des Presserats, wo er eine prägende Rolle spielte. Studer meldete sich regelmässig und engagiert bei medienethischen und medienrechtlichen Fragen zu Wort. Er verteidigte "aus tiefster liberaler Überzeugung den Journalismus gegen alle seine Anfeindungen", so Laudator Britschgi.

2017

Anja Jardine
Blick in den Maschinenraum, Neue Zürcher Zeitung, 03.10.2016
Claudia Senn
Sie nahm das Kind einfach mit, Annabelle, 31.08.2016
Daniel Ryser
Die Dschihadisten von Bümpliz, WOZ - Die Wochenzeitung, 25.08.2016
Preis für das Gesamtwerk: Rita Flubacher
Die "Tages-Anzeiger"-Redaktorin sei "die vermutlich furchtloseste Wirtschaftsjournalistin weit und breit", so Laudator Jürg Ramspeck. Als sie bei der "Weltwoche" gearbeitet habe, habe sie sich nicht gescheut, gegen die Hausbank des Verlegers zu schreiben, über den sie auch ein Buch geschrieben habe, das zur "brillanten, messerscharfen Abrechnung mit Hybris und Spiegelfechterei in der Finanzwirtschaft" geraten sei; sie sei eine genaue Rechercheurin, die es versteht, dem Publikum in einfacher Sprache wirtschaftliche Zusammenhänge und das Handeln der Exponenten verständlich zu machen.

2016

Federico Franchini, Hannes Grassegger und Daniel Puntas Bernet
Unicef und Blutgold, Magazin Reportagen, 03.12.2015
Markus Häfliger und Thomas Preusse
Artikelserie zur "Kasachstan-Affäre", Neue Zürcher Zeitung, 21.01./27.01./07.02./06.05./15.05./18.06.2015
Paula Scheidt
Schweizer Familie, Das Magazin, 10.10.2015
Preis für das Gesamtwerk: Felix E. Müller
Mit dem Preis würdigt die Jury Müller, den Begründer und Chefredaktor der "NZZ am Sonntag", als "leidenschaftlichen Blattmacher und anerkannten Leitartikler", dessen jahrzehntelanges journalistisches Schaffen die Publizistik in der Schweiz mitgeprägt hat.

2015

Andrea Jeska
Wenn der Tod zur Hoffnung wird, Artikel in der NZZ am Sonntag, 23.11.2014
Christian Brönnimann
VIP-Tickets hier, Aufträge da, Artikelserie im Tages-Anzeiger, 15.01. bis 01.02.2014
Manuel Bühlmann und Oliver Wietlisbach
Wo war Herr Glättli die letzten sechs Monate?, Artikel auf watson.ch, 26.04.2014
Preis für das Gesamtwerk: Arnold Hottinger
Mit dem Preis ehrt die Jury Arnold Hottinger, der als langjähriger Korrespondent der "NZZ" und als international anerkannter Nahost-Experte das Geschehen in dieser unruhigen Weltregion mit fundierten Berichten und Analysen aufmerksam begleitete.

2014

Simone Rau
Der Mann, der sich zu Tode hungerte, Tages-Anzeiger, 19.08.2013
Mark Dittli
Die verpasste Chance, Das Magazin, 01.11.2013
Alex Baur
Ich möchte frei sein, Weltwoche, 28.11.2013
Gesamtwerk: Frank A. Meyer

2013

Susi Stühlinger
Eine Million, bitte. Zum Mitnehmen, WOZ Die Wochenzeitung, 29.11.2012
Iwan Städler
Leichen im Keller des Professors, Tages-Anzeiger, 11./12.09.2012
Rico Czerwinski
Die Anomalie, Das Magazin, 14.04.2012
Gesamtwerk: Köbi Gantenbein
"Der Gesamtwerk-Preis zeichnet mit Köbi Gantenbein einen herausragenden Journalisten, Chefredaktor und Verleger aus, der mit der Architekturzeitschrift ,Hochparterre' eine über die Grenzen des Faches beachtete Publikation geschaffen hat und leitet. Sein Sprachwitz und die pointiert vorgebrachten Meinungen zeugen von hoher Achtung vor dem geschriebenen Wort" (aus der Medienmitteilung).

2012

Zeitung: Gion Mathias Cavelty
Hö – das letzte Opernrätsel, Tages-Anzeiger, 10.12.2011
Zeitschrift: Julia Hofer
Unter der Haube, annabelle, 29.06.2011
Zeitschrift: Daniel Ammann
Fall Holenweger (Artikelreihe), Facts, Die Weltwoche, November 2004 bis April 2011
Nachwuchs: Joel Bedetti
Der Baron ist mit seinem Latein am Ende, Zürcher Studierendenzeitung, 25.02.2011

2011

Gesamtwerk: Michael Meier
Berichterstattung zum Thema Religionen, Tages-Anzeiger
Zeitung: Dagmar Appelt
Artikelserie Leos Weg in die Freiheit, Der Landbote, 13.04.2010 bis 24.12.2010
Zeitschrift: Otto Hostettler, Dominique Strebel
Ein dunkles Kapitel, Beobachter, 03.09.2010
Nachwuchs: Maurice Thiriet
Die eingebildete Astronautin, Tages-Anzeiger, 17.08.2010
Zeitung: Katharina Baumann
Artikelserie Armut in Winterthur, Der Landbote, 28.08.2010 bis 18.09.2010

2010

Gesamtwerk: Balz Bruppacher
30 Jahre Associated Press Schweiz
Zeitung: Viktor Dammann
Skandal im Zürcher Pflegeheim Entlisberg, Blick, Februar und Juni 2009
Zeitschrift: Mathias Ninck
Bericht zu Dr. E. Roduner, Das Magazin, 27.06.2009
Nachwuchs: Christian Kündig, Lukas Messmer
Die Endstation, Zürcher Studierendenzeitung, 27.11.2009

2009

Gesamtwerk: Bernard Imhasly
Berichterstattung aus Südasien für die Neue Zürcher Zeitung
Zeitung: Catherine Boss, Martin Stoll, Karl Wild
Fall Nef, SonntagsZeitung, 13. und 20. Juli 2008
Zeitschrift: Roland Bingisser
Das dritte Mal in der dritten Klasse, Schweizer Familie, 30.10.2008
Nachwuchs: Dinu Gautier
Nestlégate, WOZ - Die Wochenzeitung, Juni bis Dezember 2008

2008

Gesamtwerk: Rainer Stadler
Berichterstattung über die Medien, Neue Zürcher Zeitung
Zeitung: Constantin Seibt
Der Swissair-Prozess, Tages-Anzeiger, Januar bis Juni 2007
Zeitschrift: Anja Jardine
Die Kinder von 5010, NZZ Folio, April 2007
Nachwuchs: Daniel Ryser
Die Schönheit, die Poesie, WOZ - Die Wochenzeitung, 3.05.2007

2007

Gesamtwerk: Karl Lüönd
journalistische und publizistische Tätigkeit
Charlotte Jacquemart, Daniel Hug
Fusion Swissfirst / Bellevue Bank, NZZ am Sonntag, Artikelreihe von Juli bis Dezember 2006
Christian Schmidt
Ein Bauernopfer?, NZZ, 4./5. Februar 2006
Bruno Ziauddin
Das Beste zum Schluss, Die Weltwoche, 5. Oktober 2006
Marcel Hänggi
Berufsrevolutionär, Die Wochenzeitung, 28. September 2006
Gabrielle Kleinert
Mit der Tschuggerei auf Patrouille, Sie+Er, SonntagsBlick Magazin, 1. Oktober 2006

2006

Gesamtwerk: Peter Baumgartner
herausragende journalistische Leistung, während 32 Jahren war er für den Tages-Anzeiger tätig, die letzten 10 Jahre berichtete er aus Afrika
Peer Teuwsen
Der meistgehasste Türke, Das Magazin, 5. Februar 2005
Hansi Voigt, Ursula Gabathuler
Sozialhilfe: Was ist Armut?, Beobachter, 13. Mai 2005
Christoph Scheuring
Szenen einer Ehe, SIE+ER, SonntagsBlick Magazin, 16. Oktober 2005
Karin Wenger
Wenn Beduinen lieben, NZZ, 15./16. Oktober 2005
Alltag/Kleine Form: René Brunner
Die Republik fackelt nicht lange, SonntagsZeitung, 13. November 2005

2005

Alltag/Kleine Form: Manfred Papst
Kamasutra? Dorma bain!, NZZ am Sonntag, 21. November 2004
Thomas Angeli, Daniel Benz
Hooligans: Der Kick nach dem Kicken, Beobachter, 14. Mai 2004
Rico Czerwinski
Schande, Das Magazin, 26. Juni 2004
Nico Renner
Was mir wichtig war, wollte keiner hören, Der Landbote, 24. November 2004
Meinrad Ballmer, Marco Zanchi
Artikelreihe im Rahmen der Enthüllungen im Fall Behring, Tages-Anzeiger zwischen März und Oktober 2004

2004

Gesamtwerk: Auslandredaktion der NZZ
Beim Auslandteil der NZZ handle es sich um einen Klassiker des Zeitungsgewerbes, erläuterte Jury-Präsident Andreas Isenschmid. Obwohl es Blätter gebe, deren Deutsch er schneller verstehe und die über eine besser gebaute Front verfügten, zeichneten sich die Berichte in der NZZ durch eine weltweit einzigartige Farbigkeit der Sichtweisen und Ausgeruhtheit des Geistes aus.
Alltag/Kleine Form: Daniele Muscionico
Diva assoluta, Neue Zürcher Zeitung, 16. Juli 2003
Jean-Martin Büttner
Was er als Stil betrieb, ist heute eine Marke, Tages-Anzeiger, 19. September 2003
Markus Schneider
Ein Volk von Invaliden, Weltwoche, 24. April 2003
Andreas Schürer
Kosovo-Serie, Zürichsee-Zeitung, 25. Juli und 16. August 2003
Bruno Vanoni
Geheimdienst-Serie, Tages-Anzeiger, 4. und 25. Oktober 2003

2003

Gesamtwerk: Margrit Sprecher
Bei Margrit Sprecher werde dank ihrer genauen Beobachtung, der fulminanten Sprache und ihrem Temperament jeder Text zu einem Lesegenuss, so Yvonne-Denise Köchli in ihrer Laudatio. Auch nach 45 Jahren und Hunderten von Gerichtsberichten, Kolumnen, Reportagen und Kommentaren habe Margrit Sprecher eine ungebrochene Begeisterung für den Journalismus.
Alltag/Kleine Form: Daniel Germann
Artikelreihe Enthüllungen im Fall Kohler, Tages-Anzeiger
Cornelia Kazis
Swissair-Serie, NZZ Folio Januar 2002
Michael Marti
Bitte, bitte ein Bier!, NZZ am Sonntag, 11. August 2002
Bernhard Odehnal
Mejra, was wird aus uns?, Weltwoche, 12. Dezember 2002
René Staubli
Dynamik des freien Falls, Weltwoche, 11. Juli 2002

2002

Gesamtwerk: Jürg Ramspeck
"Seine Texte brillieren auch nach Hunderten von Artikeln und über 2000 Kolumnen mit makelloser Eleganz und Frische", begründete Margrit Sprecher in ihrer Laudatio den Entscheid der Jury.
Alltag/Kleine Form: Jürg Rohrer
Aufpassen beim Einsteigen, Tages-Anzeiger, 28. Dezember 2001
Arthur Rutishauser
Swissair-Serie, SonntagsZeitung, 28. Januar bis 30. September 2001
Patrick Landolt, Stephan Ramming, Anna Schindler, Georg Seesslen
Serie zum geplanten Flick-Museum, WoZ, 8. März bis 5. April 2002
Ursula von Arx
Das zweite Leben, NZZ-Folio, Dezember 2002
Peter Ackermann
Spurlos verschwunden, annabelle, 15. Oktober 2002

2001

Martin Beglinger
Tod eines Lehrers, Das Magazin, 11. bis 17. November 2000
Alexej Djomin, Andri Bryner
Stadtbeobachter-Kolumnen, Der Landbote, 15. Juli bis 13. Sept. 2000
Lisbeth Herger
Ein Dorf sucht seinen Pfarrer, NZZ, 10./11. Juni 2000
Rahel Stauber, Urs Rauber
Ex-Jugoslawen: Das neue Feindbild, Beobachter, 28. April, 26. Mai, 23. Juni 2000
Swissairpreis: Oswald Iten
Folter und Mord im Kerker von Jayapura, NZZ, 22. Dezember 2000

2000

Beat Kraushaar, Martin Meier
für ihre Enthüllungen der Affäre Dino Bellasi, SonntagsBlick
Irena Brezná
für ihre bewegende Schilderung des Leids von Asyl suchenden Menschen aus Kosovo in der Schweiz, Weltwoche
Nicole Müller
für ihren witzigen und hintergründigen Erfahrungsbericht in der NZZ aus einem lesbischen Leben
Richard Reich
für seine wöchentliche Kolumne "Sportplatz" in der NZZ
Swissairpreis: Miklós Gimes
für seine TAM-Reportage über ein Esslokal in Budapest

1999

Daniel Ganzfried (Weltwoche)
Brigitte Hürlimann (NZZ)
Beat Kappeler (Weltwoche)
Bernhard Raos (Beobachter)
Urs Rauber (Beobachter)
Swissairpreis: Werner Lüdi (WochenZeitung)

1998

Fredi Lerch
Christoph Keller
Christoph Neidhart
Alfred Schlienger
Swissairpreis: Peter Haffner

1997

Pia Horlacher
Thomas Meister
Bruno Ziauddin
Swissairpreis: Finn Canonica

1996

Irène Dietschi
Lukas Lessing, Ute Mahler
Bernard Senn
Ronald Sonderegger
Peer Teuwsen, Reto Klink
Swissarpreis: Peter Sidler, Daniel Schwartz

1995

Erwin Haas
Erwin Koch
Herbert Cerutti
Regula Heusser
Richard Stoffel
Swissairpreis: Martin Frischknecht

1994

Herbert Fischer
Peter Haffner
Stefan Keller
Willi Wottreng
Swissairpreis: Brigitte Hürlimann, Giorgio von Arb

1993

Thomas Burla
Antonio Cortesi
Sepp Moser
Kaspar Schnetzler
Walter Sturzenegger
Barbara Suter
Edith Zweifel
Swissairpreis: Peter Pfrunder

1992

Hans Caprez
Christine Fivian
Erwin Koch
Patrik Landolt
Linus Reichlin
Mix Weiss
Nadia Bindella
Swissairpreis: Regula Heusser

1991

Peter Hufschmid
Christoph Keller
Christina Karrer
Ernst Hunziker
Guerino Mazzola
Isolde Schaad

1990

Ursula Binggeli
Colomba Feuerstein
Urs Halsimann
Toni Lanzendörfer
Josef Rennahrd
Al Imfeld
Stefan Keller
Hedi Wyss
Hanspeter Bundi

1989

Beat Allenbach
Hansjörg Utz
Rolf Wespe
Alois Bischof
Niklaus Meienberg
Jürg Rohrer

1988

Werner Catrina
Barbara Vonarburg
Christoph Neidhart

1987

Christian Speich
Jürg Frischknecht
Martin Born

1986

Markus Mäder
Verena Eggmann
Hans Caprez
Klaus Vieli
Benedikt Loderer

1985

Margrit Sprecher
Herbert Cerutti
Arthur K. Vogel

1984

Dieter Bachmann
Georg Gerster
Anna-Christina Gabathuler

1983

Andreas Kohlschütter
Gisela Blau
Gottlieb F. Höpli
Peter Meier

1982

Caroline Ratz
Jonn Häberli
Wilfried Maurer
Hans Moser
Edmund Ziegler

1981

Hugo Bütler
Peter Frey
Urs P. Gasche