Zum Hauptinhalt springen

Alle Preisträger

Preisträger des Awards: "Wächterpreis der Tagespresse"

2019

1. Preis: Bender René, Fasse Markus, Fromm Mona, Iwersen Sönke, Keuchel Jan, Liertz Alina, Menzel Stefan, Murphy Martin und Votsmeier Volker
Artikelserie zur VW-Diesel-Affäre, Handelsblatt
2. Preis: Flade Florian
Hintergrundrecherche zum Terroranschlag am Breitscheidplatz in Berlin, Die Welt
3. Preis: Thonicke Frank, Seidenfaden Horst und Hagemann Florian
Die documenta 14 in Kassel war am Rand des Ruins, doch in der Öffentlichkeit ahnte keiner etwas davon. Das Journalistentrio von der Hessischen Allgemeinen (HNA) hat die Missstände aufgedeckt und öffentlich gemacht, wer hierfür verantwortlich ist. Damit haben sie einem Neuanfang für die weltbekannte Schau zeitgenössischer Kunst den Weg bereitet.

2018

1. Preis: Hannes Grassegger und Till Krause
"Über den Internetmoloch Facebook weiß man wenig Genaues, schon gar nicht, wie die internen Löschregeln lauten und wie sie angewendet werden, wenn es um Hassbotschaften, Foltervideos oder Kinderpornographie geht. Den beiden Redakteuren vom SZ-Magazin gelang es, Mitarbeiter ausfindig zu machen und zum Reden zu bringen, was diesen verboten ist."
2. Preis: Christiane Mühlbauer
"Missstände gibt es allerorten und sie werden meist nicht bekannt. So auch bei der Kläranlage an der B 472, die sich die drei (kleinen) Bayerischen Gemeinden Benediktbeuren, Bichl und Sindelsdorf teilen. Nur durch die Beharrlichkeit der Journalistin vom Tölzer Kurier und mehreren Hinweisgebern (Whistleblowern) war es möglich, die Unregelmäßigkeiten öffentlich zu machen und die Politik unter Druck zu setzen."
3. Preis: Frank Lahme
"Der Lokalredakteur des Westfälischen Anzeigers zeigt am Beispiel eines Polizisten, der bei der Ausübung seines Berufs angeschossen und dienstunfähig wurde, wie sich Vater Staat in solchen Fällen um seine Diener kümmert: absolut unbefriedigend. Und ungerecht. Seine detaillierten Berichte führten dazu, dass sich der Landtag von Nordrhein-Westfalen entschloss, eine Gesetzeslücke zu schließen."

2017

1. und 2. Preis (zusammengelegt): Redakteure und Reporter der Redaktionen von Kölner Stadtanzeiger und Express, Köln, sowie Kölnische Rundschau
"Sie hatten sich nach den bundesweit bekannt gewordenen Vorfällen der Kölner Silvesternacht 2015/2016 nicht mit der abwiegelnden Pressemeldung der Kölner Polizei zufrieden gegeben, sondern selbst recherchiert. Und dabei das ganze Ausmaß der vielen sexuellen Übergriffe bekannt gemacht. Und letztlich Veränderungen initiiert."
3. Preis: Roland Muschel
"'Transparenz' hatten sich die Grünen schon immer auf ihre Fahnen geschrieben. Dies aber bei der Koalitionsbildung zusammen mit der CDU-Fraktion im Landtag ganz anders praktiziert. Diese geheimen Nebenabsprachen hat der Redakteur, Korrespondent der Südwest Presse in Stuttgart, aufgedeckt und öffentlich gemacht."

2016

1. Preis: Pia Heinemann
über Fehlentwicklungen im Krankenhauswesen: Fallpauschalen führen zu vielen überflüssigen und ineffizienten Operationen (Welt am Sonntag/Die Welt/n24)
2. Preis: Matthias Meisner, Alexander Schneider, Tobias Wolf und Ulrich Wolf
Sie waren die ersten und berichten noch heute ausführlich über das Entstehen und die Folgen der PEGIDA-Bewegung. (Meisner vom Tagesspiegel, die drei anderen von der Sächsischen Zeitung)
3. Preis: Anne Kunze, Bettina Malter, Stephan Lebert und Fritz Zimmermann
Offiziell als Erfolg der Großen Koalition, insbesondere von der SPD gefeiert: die Einführung des Mindestlohns. Die Realität indes sieht vielfach anders aus. Das Reporterteam hat das Auseinaderklaffen zwischen Gesetz und Arbeitsleben dokumentiert. (alle von der von Wochenzeitung Die Zeit)

2015

1. Preis: Bastian Obermayer und Uwe Ritzer
Sie enthüllten, dass der ADAC seit Jahren die Statistik über das beliebteste Auto der Deutschen, den "Gelben Engel", aus wirtschaftlichen Gründen manipuliert (beide Süddeutsche Zeitung).
2. Preis: Sönke Iwersen und Jan Keuchel
Sie entlarven ein gigantisches Betrugssystem, an dem rund 10.000 Ärzte und ein Großlabor beteiligt waren. Die Bayerische Justiz hat alles verjähren lassen (beide vom Handelsblatt).
3. Preis: Uschi Ach und Marc Rath
Preis für ihre Recherchen rund um in ihrer Region begangene Manipulationen bei den Kommunalwahlen (Uschi Ach, Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung in Straubing, sowie Marc Rath, Stendaler Volksstimme in Stendal).

2014

1. Preis: Angela Böhm
"Frau Böhm hat beharrlich und gegen erhebliche Widerstände aus der Politik die sogenannte 'Verwandtenaffäre' im Bayerischen Landtag enthüllt und entscheidend dazu beigetragen, dass die Praxis der Beschäftigung von Ehepartnern und Kindern auf Kosten des Steuerzahlers beendet wurde." (Frau Böhm ist Korrespondentin Landespolitik der Abendzeitung München)
2. Preis: Peter Berger, Joachim Frank
"Sie recherchierten die wesentlichen Fakten zu der Haltung katholischer Kliniken, vergewaltigte schwangere Frauen entsprechend den Vorgaben der Kirche abzuweisen. Unter dem Eindruck der Wirkung dieser Veröffentlichungen änderte die Kirche ihre Haltung." (beide sind Reporter des Kölner Stadt-Anzeigers)
3. Preis: Rudi Kübler, Christoph Mayer
"Beide recherchierten die enormen Fehlentwicklungen am Ulmer Universitätsklinikum im Zusammenhang mit dem Neubau einer Chirurgie, der das Klinikum an den Rand des Ruins trieb." (beide sind von der Südwest Presse)

2013

1. Preis: Christina Berndt, Jürgen Gückel, Heike Haarhoff
Christina Berndt (Süddeutsche Zeitung), Jürgen Gückel (Göttinger Tageblatt), Heike Haarhoff (die tageszeitung) wurde der Preis gleichermaßen zuerkannt für ihre Recherchen zur Aufdeckung des Organtransplantationsskandals.
2. Preis: Daniel Drepper, Niklas Schenck
Artikelserie über die intransparenten Praktiken bei der finanziellen Förderung des deutschen olympischen Sports, in den Zeitungen der WAZ-Gruppe
3. Preis: Olaf Przybilla, Uwe Ritzel
Artikelserie über den Fall Gustl Mollath, Süddeutsche Zeitung
Nachwuchspreis: 14 Volontäre der Süddeutschen Zeitung
Die SZ-Volontäre Silke Bigalke, Sarah Ehrmann, Jannis Brühl, Antonie Rietzschel, Ronen Steinke, Frederik Obermaier, Melanie Staudinger, Christoph Giesen, Oliver Hollenstein, Viktoria Großmann, Cornelius Pollmer, Charlotte Theile, Benedikt Warmbrunn, Anja Perkuhn konzipierten ein eigenes Wochenend-Spezial über Waffen und deren Bedeutung für Deutschland, 30.06./01.07.2012

2012

1. Preis: Martin-Werner Buchenau, Jürgen Flauger, Sönke Iwersen
Berichterstattung über den umstrittenen EnBW-Aktiendeal der baden-württembergischen Landesregierung, Handelsblatt
2. Preis: Ursula Samary
Recherchen im Fall der von der rheinland-pfälzischen Landesregierung geplanten Auflösung des Oberlandesgerichtes Koblenz (Dokumentation über sechs Jahre hinweg), Rhein-Zeitung
3. Preis: Barbara Schönherr
Berichterstattung über Missstände beim Gebrauch von Fördermitteln in der Familienhilfe, Tagesspiegel
Nachwuchspreis: Ines Fuchs
Berichterstattung über unseriöse Einnahme-Methoden von Reader's Digest, Badische Zeitung

2011

1. Preis: Redaktionsteam der Berliner Morgenpost: Jens Anker, Michael Behrendt, Joachim Fahrun, Uta Kehseling, Anne Kleese, Daniel Müller
Thematisierten als erste die sexuellen Missbrauchsvorgänge am Canisius-Kolleg in Berlin und lösten damit eine Welle weiterer Enthüllungen bundesweit dazu aus.
2. Preis: Andreas Damm, Detlef Schmalenberg
Brachten relevante und bisher unbekannte Details zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs ans Tageslicht, Kölner Stadtanzeiger
3. Preis: Matthias Thieme
Thematisierte die seit Jahren andauernde Steuerfahnderaffäre in Hessen über einen langen Zeitraum und hielt damit die öffentliche Diskussion darüber wach, Frankfurter Rundschau
Nachwuchspreis: Christina Hucklenbroich
Bericht über einen schwierigen Beruf im Wandel: über die Situation junger Tierärzte; Frankfurter Allemeine Zeitung

2010

1. Preis: Lisa Inhoffen, Rita Klein, Bettina Köhl, Bernd Leyendecker, Florian Ludwig, Wolfgang Wiedlich
Serie über eklatante Missstände bei dem 200 Millionen-Projekt der Stadt Bonn „World Conference Center Bonn“ (WCCB), erschienen im Bonner Generalanzeiger
2. Preis: Christine Kröger
Recherchen und Beiträge über das Rockermilieu, Weser-Kurier, Bremen
3. Preis: Roland Kirbach
Analyse von Finanztransaktionen deutscher Gebietskörperschaften, Die Zeit, Hamburg
Nachwuchspreis: Steven Hanke
Die Spendierroben, Märkische Allgemeine, Potsdam

2009

1. Preis: Matthias Thieme, Jörg Spindler
Aufdeckung der Spendenaffäre bei UNICEF, Frankfurter Rundschau
2. Preis: Christiane Wolf
Aufdeckung gravierender Unregelmäßigkeiten bei der Verwendung staatlicher Fördergelder, Trierischer Volksfreund
3. Preis: Jürgen Bock
Offenlegung vieler Unzulänglichkeiten bei einem lebenswichtigen Thema, Stuttgarter Nachrichten
Nachwuchspreis: Philipp Eppelsheim
Auseinandersetzung mit den Folgen von Schulschließungen auf dem Lande, die nicht nur immer durch schulische Zwänge veranlasst sind, Frankfurter Allgemeine Zeitung (Nachwuchspreis)

2008

1. Preis: Frank Jansen
recherchierte, wie in Sachsen-Anhalt die politische Floskel "Hingucken" bei der Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit und Rechts-Extremismus von der Realität abweicht und wie drei engagierte Polizisten ausgebremst wurden und immer noch gemobbt werden; Der Tagesspiegel
2. Preis: Angela Böhm
enthüllte die Bespitzelung der Fürther Landrätin Gabriele Pauli durch Stoibers Staatskanzlei, Abendzeitung München
3. Preis: David Schraven
deckte den Skandal hinter dem PFT-Skandal auf: NRW-Umweltminister hatte Gifttabelle geschönt; Welt am Sonntag
Nachwuchspreis: Thomas Thiel
recherchierte typische GEZ-Abzocke-Geschichten, Frankfurter Allgemeine Zeitung

2007

2. Preis: Hans Leyendecker, Nicolas Richter
Engagierte Berichterstattung im Fall des von der CIA gekidnappten Deutsch-Libanesen El MASRI und der zögerlichen Haltung der Bundesregierung dabei, Süddeutsche Zeitung
3. Preis: Ekkehard Rüger
Recherchen und Berichte über den geplanten Besuch des Aufsichtsrats und der Gesellschafterversammlung der Burscheider Stadtwerke auf eine norwegische Förderplattform, finanziert von zwei großen Energiekonzernen, Westdeutsche Zeitung, Redaktion Burscheid
1. Preis: Marion Girke, Christian Denso
Schicksal einer "alten Dame", die vom Staat bzw. den zuständigen Behörden unter rechtliche Betreuung gestellt ("entmündigt") wird. Anschließend werden ihr Haus und das 7.500 qm große Grundstück weit unter Wert verkauft: an den Staat bzw. die Gemeinde, Hamburger Abendblatt, Pinneberg und Hamburg

2006

1. Preis: Frank Thonicke
Aufdeckung von Käuflichkeit journalistischer Leistungen in der Sportredaktion des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders Hessischer Rundfunk: Der Sportchef muss gehen und wartet nun auf seinen Prozess; Hessische/Niedersächsische Allgemeine, Kassel
2. Preis: Michael Ohnewald
Missbräuchliche Ausnutzung von Sozialleistungen und Desinteresse der Bundesagentur für Arbeit bei der Aufklärung - bis heute sind nicht alle Fälle aufgeklärt, Stuttgarter Zeitung
3. Preis: Jörg Klotzek, Martin Riedlaicher
Selbstbedienung eines "Ehrenämterkönigs" (Affäre Huber), der nach dem enthüllten Skandal alle Ämter abgeben muss, Passauer Neue Presse, Redaktionen Vilshofen und Passau

2005

1. Preis: Frank Seidlitz
Aufdeckung der geplanten Zerschlagung des Baustoff-Konzerns Readymix durch die Konkurrenten, Die Welt
2. Preis: Jens Weinreich
Ausführliche Serie mit Enthüllungen über Unregelmäßigkeiten bei der missglückten Olympia-Bewerbung 2004 der Stadt Leipzig, Berliner Zeitung
3. Preis: Thomas Fritz, Rainer Stumpf
Versuche des 1. Bürgermeisters von Markt Zell am Main, das Informationsrecht der Presse auszuhöhlen, konnten die Reporter erfolgreich verhindern: durch eine bundesweit beachtete Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes; MAIN-POST, Würzburg

2004

1. Preis: Jürgen Schreiber, Horst Cronauer
zeitgleiche Beiträge über die Gewalt-Androhung der Frankfurter Polizei beim Verhör des Tatverdächtigen im Mordfall des elfjährigen Jakob von Metzler 2003, Der Tagesspiegel / Bild-Zeitung
2. Preis: Andreas Jungbauer
Der Namensgeber für die Würzburger Sporthalle, der gebürtige Würzburger Carl Diem, sowie Patron für die gleichnamige Sportmedaille hat ausgedient - beides wird nach langen Diskussionen umbenannt; Main-Post
3. Preis: Sonia Shinde
Im Herbst 2002 ist ein großangelegter Betrug mit falschem Zahnersatz aufgeflogen, der zwischen Zahnärzten und der Firma Globudent in Mülheim auf kriminelle Weise regelrecht organisiert worden war., Financial Times Deutschland

2003

1. Preis: Redaktion des Kölner Stadtanzeiger
Recherchen zum Kölner Müllverbrennungsskandal, Kölner Stadtanzeiger
2. Preis: Florian Hassel, Tomas Avenarius
Recherchen und Berichte unter persönlichem Einsatz über den "vergessenen Krieg" in Tschetschenien, Frankfurter Rundschau / Süddeutsche Zeitung
3. Preis: Pegnitzer Lokalredaktion
Manipulation von Schulbüchern in einer einem Kloster angeschlossenen Realschule, um den "Einfluss erzkonservativer Kirchenkreise" auf Schüler zu stärken ("Auerbacher Schulbuchskandal"), Nordbayerischer Kurier

2002

1. Preis: Ralf Schönball, Ewald B. Schulte
Unterstützung bei der Aufklärung der Krise um die Berliner Bankgesellschaft, Der Tagesspiegel / Berliner Zeitung
2. Preis: Simone Wendler
Untersuchung einer Korruptionsaffäre bei der dortigen kommunalen Gebäudewirtschaft einem Unternehmen der Stadt Cottbus, Lausitzer Rundschau
3. Preis: Jürgen Schreiber
Recherchen über die Frankfurter Vergangenheit Joscha Fischers, die eine Diskussion der Generationen der "68er" auslöste, Der Tagesspiegel

2001

1. Preis: Meinrad Heck
Behandlung der betrügerischen Machenschaften in der sogenannten Flowtex-Affäre, Stuttgarter Zeitung
2. Preis: Arnd Festerling
Aufdeckung der falschen Darstellung einer Brückenbombardierung bei Grdelicka seitens der NATO im Kosovo-Krieg, Frankfurter Rundschau
3. Preis: Christoph Irion
Berichte über die unrechtmäßige Verfolgung des Bundestagsabgeordneten Ronald Pofalla durch die nordrhein-westfälische Justiz, Berliner Morgenpost
Sonderpreis: Hans Leyendecker
außerordentliche Leistungen bei der Aufdeckung des CDU-Spenden- und Schwarzgeldskandals, Süddeutsche Zeitung

2000

1. Preis: Michael Stiller, Conny Neumann, Sebastian Beck
Berichterstattung über die fianzielle Misere bei der staatlichen Landeswohnungs- und Städtebaugesellschaft, Bayern, Süddeutsche Zeitung
2. Preis: Michael Fröhlingsdorf
Recherche über die finanziellen Machenschaften des Geschäftsführers der Caritas-Trägergesellschaft, Trierischer Volksfreund
3. Preis: Axel Busse
Untersuchung über die Beschäftigung von ehemaligen Stasi-Mitarbeitern in öffentlichen Einrichtungen, Märkische Oder Zeitung

1999

1. Preis: Andreas Scharf
Aufdeckung des Machtmißbrauchs eine Landesministers, Stuttgartener Nachrichten
2. Preis: Karl Doemens
Berichterstattung über die Vergabepraxis von Aufträgen in Wiesbadener Ministerien, Frankfurter Rundschau
3. Preis: Detlev Burrichter und Lokalredaktion des Westfälischen Anzeigers, Hamm
Beiträge zur "Santa-Monica-Platz-Affäre"

1997

1. Preis: Klaus Ot
Artikelserie über die damals geplante Kreditvergabe in ungewöhnlicher Höhe an den Medienunternehmer Leo Kirch durch die Bayerische Landesanstalt für Aufbaufinanzierung, Süddeutsche Zeitung
2. Preis: Andreas Müller
Artikel über fragwürdiges Verhalten von hochrangigen Finanzbeamten des Landes Baden-Württemberg in Steuerangelegenheiten, Stuttgarter Zeitung
3. Preis: Michael Erbach
Untersuchung unkorrekter Vorgänge bei der Vergabe eines 150 Mio. DM-Auftrages für 48 Straßenbahnen durch den Potsdamer Verkehrsbetrieb, Potsdamer Neueste Nachrichten

1996

1. Preis: Barbara Bollwahn
Reportage über einen ausländischen Überfall in Mahlow bei Berlin, die zur Festnahme der Tätergruppe führte, TAZ - Die Tageszeitung, Berlin
2. Preis: Bernhard Fokken, Gerwin Gräfe, Fritz Harders, Jan Kaymer
Aufdeckung eines Falles von Bereicherung durch überhöhte Gehälter bei einer sozialen Einrichtung in Leer, Ostfriesen Zeitung, Leer
3. Preis: Peter Tiede
Arbeit über Grundstückskäufe der Gemeinde Fahrland im Landkreis Potsdam Mittelmark, Märkische Allgemeine

1995

1. Preis: Detlev Drewes
Aufdeckung von kriminellem Datenmißbrauch zur Vermittlung von Kinderprostitution in Datennetzen, Augsburger Allgemeine
2. Preis: Jürgen Dahlkamp, Thomas Franke
Untersuchung umfangreicher Korruptionsfälle bei einer gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft in Frankfurt, Frankfurter Allgemeine Zeitung
2. Preis: Ulrich Berger
Kritische Berichterstattung über ein sogenanntes "Großprojekt" im Niederbayerischen Eggenfelden, Passauer Neue Presse
3. Preis: Dietrich Schröder, Beata Bielecker
Berichterstattung über Polizeiwillkür im deutsch-polnischen Grenzgebiet, Märkische Oder Zeitung

1994

1. Preis: Karl-Heinz Steinkühler, Hans-Joachim Block
Aufdeckung der als Balsam-Skandal bekannt gewordenen Vorfälle, Neue Westfälische
2. Preis: Dr. Michael Emmrich
Kritische Berichterstattung über Pläne bei Europarat, Gen-Manipulation zu ermöglichen, Frankfurter Rundschau
3. Preis: Josef-Otto Freudenreich
Berichterstattung über skandalöse Trainigsmethoden bei jungen Eiskunstläufern, Stuttgarter Zeitung

1993

1. Preis: Susanne Leimstoll, Joa Schmid, Reimund Schwarz
Sie haben gemeinsam betrügerische Machenschaften eines westdeutschen Unternehmers in Ostdeutschland aufgedeckt, Neue Württembergische Zeitung / Mitteldeutscher Express
2. Preis: Fridolin Engelfried, Christiane Schlötzer-Scotland, Hans Holzhaider, Klaus Ott, Michael Stiller
Enthüllungen in der sogenannten "Amigo-Affäre", Augsburger Allgemeine / Süddeutsche Zeitung
3. Preis: Gerdpeter Hohaus
Berichterstattung über den Bestrahlungskandal in einer Hamburger Klinik, Hamburger Morgenpost

1992

1. Preis: Hannes Krill
Artikelserie über die krassen Mißstände beim ärztlichen Dienst der Arbeitsämter, Süddeutsche Zeitung
2. Preis: Bettina Markmeyer, Henrike Thomsen
Wegsehen bis einer stirbt, Artikel, der einen Racheakt von deutschen Jugendlichen an einem rumänischen Asylbewerber schildert, Berliner Tageszeitung
3. Preis: Karl-Friedrich Kassel, Jörg Rehbein
Artikelreihe, die darstellt, wie mehrere Kommunen durch hohe Zuwendungen aus dem Gorleben-Fonds zu einem wohlwollenden Verhalten gegenüber dem atomaren Entsorgungsprojekt veranlasst wurden, Elbe-Jeetzel-Zeitung

1991

1. Preis: Rolf Hartmann
Schilderung, wie Bochumer Ratsmitglieder sich bei städtischen Aufträgen und Grundstücksverkäufen gegenseitig begünstigen, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Bochum
2. Preis: Barbara Debus
Bekanntmachung, wie für einen Bremer Parteipolitiker eine Professur für politische Wissenschaften eigens geschaffen werden sollte, Tageszeitung, Bremen
3. Preis: Marc Frey
Artikelserie über Ausbreitung und Einfluss des organisierten Verbrechens im Rhein-Main-Gebiet, Frankfurter Rundschau

1990

1. Preis: Jan von Flocken, Erwin Jurtschitsch, Michael Klonovsky
Aufdeckung und Behandlung von Menschenrechtsverletzungen durch die DDR-Justiz, Der Morgen
2. Preis: Angela Böhm
Artikel über dubiose Grundstücksgeschäft der Münchner Caritas, Münchener Abendzeitung, München
3. Preis: Wolfgang Eitler
Artikelserie über skandalöse Geschäfte im Zusammenhang mit dem Pflegenotstand, Dachauer Neueste

1989

1. Preis: Kurt Kister
Aufdeckung der Verbindungen, die der Bundestagsabgeordnete Alfred Mechtersheimer mit der libyschen Regierung und Oberst Ghadddafi unterhalten hatte, Süddeutsche Zeitung
2. Preis: Dr. Hans-Joachim Lang
Untersuchung der seltsamen Praxis einer Großen Strafkammer am Tübinger Landgericht, Schwäbisches Tagblatt
3. Preis: Gerd Kempf
Aufdeckung des fragwürdigen Finanzgebarens eines als Gemeinnützig anerkannten Vereins, Heilbronner Stimme

1988

1. Preis: Michael Stiller
Aufdeckung der Verwicklungen des Präsidenten der Bayerischen Landesbank in private Geschäfte, die schließlich zu dessen Rücktritt führte, Süddeutsche Zeitung
2. Preis: Michael Reinhard, Christoph Stollowsky, Andreas Werner
Einsatz für volle Ausschöpfung des rechtlichen Ermessensspielraums zugunsten einer von Abschiebung bedrohten Asylanten-Familie, Frankfurter Rundschau (Main-Taunus-Redaktion)
3. Preis: Justin Westhoff
Beiträge über Risiken der Zelltheraphie, über problematische Medikamente und medizinische Verfahren, Tagesspiegel

1987

1. Preis: Michael Emmrich
Berichte über Intoleranz in einer hessischen Gemeinde gegenüber einem jüdischen Arzt, Frankfurter Rundschau (Lokaleredaktion Wetterau)
2. Preis: Cornelia Bolesch, Frauke Henning-Bodewig, Klaus Ott, Karl-Otto Saur
Artikelserie über Schleichwerbung im Fernsehen, Süddeutsche Zeitung (Fernsehredaktion)
3. Preis: Günter Stefan Cossmann
Allzu großzügiger Umgang mit Steuergeldern bei kritischer Durchleuchtung des Landeshaushaltes , Badischen Neuesten Nachrichten

1986

1. Preis: Ulrich Neufert
Aufdeckung eines Sprengstoffanschlages auf die Mauer des Gefängnisses in Celle durch den niedersächsischen Verfassungsschutz im Rahmen seiner Terroristenfahndung, Hannoversche Allgemeine Zeitung
2. Preis: Heinz-Jürgen Ziller
Titelschwindel und Bestechungsskandal in einer Gemeinde, Westfälischer Anzeiger, Region Hamm
3. Preis: Wilfried Voigt
Entdeckung und Beitrag zur Beseitigung gravierender Mißstände in der Leitung der Chirugischen Großabteilung eines Krankenhauses, Frankfurter Rundschau (Lokaleredaktion Hanau)

1985

1. Preis: Christine Jäckel
Die Mißachtung der menschlichen Würde am Beispiel einer Organspende, Hannoversche Allgemeine Zeitung
2. Preis: Hildegund Oßwald
Die Benachteiligung von weiblichen Lehrstellenbewerbern durch Arbeitsämter, Stuttgarter Zeitung
3. Preis: Hans Frieder Baisch, Bernhard Kolb, Kurt Leidner
Die verratene Region (Serie), in der das Mißverhältnis zwischen den Versprechungen der Politiker und der Wirklichkeit aufgezeigt wird, Pirmasener Zeitung

1984

1. Preis: Udo Röbel
Fall Kießling/Wörner, Kölner Express
2. Preis: Wolfgang Heubach, Joachim Friedrich
80 Arbeitsplätze betroffen- Grandiose Grundstücksspekulation im Spiel?, Kreiszeitung Böblinger Bote
3. Preis: Friedhelm Fiedler
Bei der Blockade in Möhringen regierte Psychoterror, Stuttgarter Nachrichten

1983

1. Preis: Bernd Stadelmann
Berichterstattung über die gesetzwidrige Verwendung von Hotelmeldezettel durch den Verfassungsschutz in Baden-Württemberg, Stuttgarter Nachrichten
2. Preis: Winfried Rohloff
Untersuchung einer Korruptionsaffäre im Wetteraukreis, Frankfurter Rundschau
3. Preis: Michael S. Koziol, Gerd E. Haida, Alfred Schmidt
Gantenwald, eine grauenhafte Aufentahltsstätte für ausländische Mütter und Kinder im Dritten Reich, über die viele nichts mehr Wissen wollten, Haller Tageblatt

1982

1. Preis: Knut Sievert
Ein Fall kommunalpolitischer Selbstherrlichkeit in einer kleinen Stadt, Hohenloher Tagblatt, Crailsheim
2. Preis: Herbert Riehl-Heyse
Darstellung menschlicher Unzulänglichkeiten im rechtsstaatlichen Alltag, Süddeutsche Zeitung
3. Preis: Klaus-Werner Schunk
Aufdeckung und konsequente Bearbeitung eines prominenten Falles der Verquickung von wirtschaftlichen Interessen und politischen Mandats, Rhein-Neckar-Zeitung

1981

1. Preis: Uwe Jacobi
Serie über die auf unerklärliche Weise verschwundenen Ratsprotokolle der Stadt Heilbronn aus der Nazizeit, Heilbronner Stimme
2. Preis: Winfried F. Szodruch
Kritische Berichterstattung über Mißstände beim dortigen Sozialwerk St. Georg, Westdeutsche Allgemeine Zeitung
3. Preis: Monika Scholten
Behandlung eines Falles der Vermischung von öffentlichen und privaten Interessen, Augsburger Allgemeine

1980

1. Preis: Ulrich M. Ritzel
Kritische Berichterstattung über ein sogenanntes Bürgerzentrum in Friedrichshafen, Schwäbische Zeitung
2. Preis: Jochen Nottrott
Kritische Untersuchung des Maritima-Skandals, Frankfurter Rundschau
3. Preis: Johann Freudenreich
Aufdeckung einer bedenklichen Dienstanweisung der Münchener Polizei, Süddeutsche Zeitung

1979

1. Preis: Klaus Kottenkamp
Artikelserie über einen Eigenheim-Bauskandal, Westdeutsche Allgemeine Zeitung
2. Preis: Margret Schencking
Untersuchung der problematischen Folgen einer Bundesgerichtshofsentscheidung, Süddeutsche Zeitung
3. Preis: Dagmar Kutscher
Aufdeckung eines skandalösen Abschiebungsfalles einer jungen Ausländerin, Augsburger Allgemeine

1978

1. Preis: Renate Holbach
Das Problem der psychisch kranken straffällig gewordenen Jugendlichen, Rhein-Zeitung
1. Preis: Rolf Dieter Krause
Behandlung eines Grundstückgeschäftes im Zusammenhang mit der Aufstellung eines städtischen Bebauungsplanes, Westfälische Rundschau / Westdeutsche Allgemeine Zeitung
2. Preis: Georg Bönisch
Behandlung von Fahndungspannen bei der Suche nach den Entführern Hans Martin Schleyers, Kölnische Rundschau
3. Preis: Anton-Andreas Guha
Kontrollpraktiken des Bundesgrenzschutzes in Zusammenarbeit mit dem Verfassungsschutz und dem Bundesnachrichtendienst, Frankfurter Rundschau

1977

1. Preis: Werner Brock
Aufklärung von Mißbrauchen mit amtlich gespeicherten vertraulichen Personaldaten in Baden-Württemberg, Stuttgarter Zeitung
2. Preis: Maria Roßgoderer
Enthüllung zweifelhafter Kommunalpraktiken bei der Vergabe von Grundstücken in Vilshofen, Vilshofener Anzeiger/Passauer Neue Presse
3. Preis: Ulrich Mackensen
Untersuchung eines antisemitischen Vorfalls an der Bundeswehrhochschule München, Frankfurter Rundschau

1976

1. Preis: Dieter Hühnerkoch
Serie über den Bremer Müllskandal, Bremer Morgenpost
2. Preis: Dr. Theo Löbsack
Immer mehr Antibiiotika-Kälber - und das völlig legal?, Stuttgarter Zeitung
3. Preis: Egbert Braun
Flußregulierung im Gersprenztal, Darmstädter Echo

1975

1. Preis: Uwe Schlicht
Was Behörden an der Verfassungstreue zweifeln lässt. / Schon der Inspektor wird auf Gesinnung überprüft., Der Tagesspiegel
2. Preis: Rudolf Reinhardt
Möblierte Herren vom Bürgermeister, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurt
3. Preis: Jürgen Steinhoff
Spesenaffäre im Bereich einer Versicherungskasse, Kölner Express

1974

1. Preis: Klaus Fischer
überhöhte Diäten durch falsche Angaben, Schwäbische Zeitung
2. Preis: Erich Kieckhöfel
Der Fall Rengsdorf oder das Millionending, Rhein-Zeitung
3. Preis: Christoph Baudrexel
Aussiedler in Komfort-Zellen gepfercht, Schwarzwälder Bote

1973

1. Preis: Alexander Hoffmann
Stadtrat brüskiert OB, Frankfurter Neue Presse
2. Preis: Alfred Faber
Die Stadtplanung greift nach dem Grün, Der Tagesspiegel
3. Preis: Michael Schnieber
Leutkirch: Bauplätze in bester Lage und in aller Stille, Schwäbische Zeitung

1972

1. Preis: Otto Vilser
Städtebauliche Missstände in München, Süddeutsche Zeitung
2. Preis: Helmut Locher
Aufdeckung der Missstände der sozialtherapeutischen Modellanstalt Düren "Fideles Gefängnis", Düsseldorfer Nachrichten

1971

1. Preis: Ernst Geis, Bernd Kollmann
Skandal im Klingelpütz, Kölner Express
2. Preis: Dr. Alfons Schiele
Zugkatastrophe Rheinweiler, Stuttgarter Nachrichten

1969

Ulrich Manz
Bremer Bauskandal, Weser-Kurier