Zum Hauptinhalt springen

Alle Preisträger

Preisträger des Awards: "UmweltMedienpreis"

2019

Print: Kreutzfeldt Malte
"Malte Kreutzfeldt, Journalist und Autor, Redakteur der taz, liefert Journalismus mit Haltung und Kompetenz. Er lässt sich nicht abspeisen mit oberflächlichen Mitteilungen. ... Schwerpunktmäßig im hochkomplexen Feld der Energiewende vermittelt er Zusammenhänge und schreibt auf einem klar umweltverbundenen Wertefundament. Er leistet sich den Luxus mühsamer Recherchen und geht der Sache auf den Grund. Sein Lieblingswort: Fakten."
Hörfunk: Reyer Frauke
"Schon seit 2006 engagiert sie sich für Umweltthemen im Kinderradiokanal KiRaKa des WDR. Dabei folgt sie der Idee der 1.000 kleinen Schritte: Wir alle können und müssen dringend etwas dazu beitragen, um die kostbaren Lebensgrundlagen auf unserem Planeten zu bewahren. Nicht nur für Kinder erklärt sie auch komplexe Sachverhalte wie den Erdüberlastungstag anschaulich und lösungsorientiert."
Online: Rezo
"Rezo hat mit seinem Youtube-Video 'Jetzt reicht's - die Zerstörung der CDU' eine breite Debatte über die wissenschaftlichen Grundlagen der Klimakrise und die Fehlstellen der aktuellen Politikansätze angeregt."
Fernsehen: Meier Birte, Randerath Astrid, Esser Christian und Brecht Ilka
Retouren für den Müll - Schrottplatz Amazon, ZDF/Frontal21
Publikumspreis: Kälber Inga
"Was kann ich alleine schon verändern? Sehr viel! Inga Kälber hat mit Zero Waste Deutschland ein Online-Portal gegründet, das nicht nur kreative Ideen und Tipps rund um das Thema Müllvermeidung gibt. Infos für Zero-Waste-Einsteiger und Profis, eine Bibliothek sowie der Community-Bereich mit Workshops und Events runden das Angebot ab."

2018

Print: Petra Pinzler und Günther Wessel mit Franziska und Jakob
Preis an Petra Pinzler, ZEIT Autorin, und Günther Wessel, freier Journalist, mit Franziska und Jakob, Autoren für das Buch "Vier fürs Klima: Wie unsere Familie versucht, CO2 neutral zu leben"
Hörfunk: Momo Faltlhauser
Preis an Momo Faltlhauser, Projektleiterin, und das Team von Radio Fritz (rbb) für die Gamification Aktion "Abbechern - Kampf den Pappbechern"
Film: Holger Cappell
Preis an den Redaktionsleiter von "hier und heute", WDR, als Initiator der Aktion "NRW summt - zur Rettung der Wildbienen"
Online: Justus von Daniels, Stefan Wehrmeyer und Annika Joeres
Preis an Justus von Daniels, Stefan Wehrmeyer und Annika Joeres, Autoren für die Online-Recherche "Irrsinn der Agrarpolitik" und Reporterin, correctiv.org - Recherchen für die Gesellschaft
Publikumspreis: Dr. Meike Gebhard
(Geschäftsführerin der Nachhaltigkeits-Plattform utopia.de)

2017

Print: Miriam Opresnik
Ich werde grün, Artikelserie im Hamburger Abendblatt
Hörfunk: Florian Schwinn
Als Redakteur und Moderator des Formats "Der Tag", hr2-kultur, ist Florian Schwinn eine Institution im deutschen Hörfunk. Er verschafft aktuellen Umweltfragen Gehör und scheut dabei auch nicht die intensive, kritische Auseinandersetzung mit seinen Studiogästen - sein treues Publikum dankt es ihm. Für seinen jahrelangen, unermüdlichen Einsatz erhielt er den Preis.
Film: Craig Leeson und Tanya Streeter
Preis an den Regisseur und die Moderatorin für den Dokumentarfilm "A Plastic Ocean - Wir brauchen eine Welle der Veränderung"
Online: Carel Carlowitz Mohn, Toralf Staud, Eva Freundorfer und Sven Egenter
Preis an das Redaktions- und Projektteam für das Portal klimafakten.de - Klima. Sprechen wir darüber
Sonderpreis: Max Uthoff, Claus von Wagner und Dr. Dietrich Krauß
Preis an die Kabarettisten für die ZDF-Politsatiresendung "Die Anstalt - Dieselgate"

2016

Print: Peter Wohlleben
Förster und Buchautor "Das geheime Leben der Bäume" und "Wald ohne Hüter: Im Würgegriff von Jagdinteressen und Waldwirtschaft"
Hörfunk: Anne Preger
"Dem Ruß auf der Spur" und "Die Folgen des Klimawandels", WDR 5/Leonardo
Fernsehen: Delphine Prunault und Valérie Rossellini
Dicke Luft - Wenn Städte ersticken
Online: Dr. Susanne Götze und Benjamin von Brackel
Preis an die Journalisten für die Redaktion von www.klimaretter.info, das Online-Magazin zur Klima- und Energiewende.
Sonderpreis: Hannes Jaenicke
Preis an den Schauspieler, Dokumentarfilmer und Umweltaktivist für sein Gesamtengagement im Umwelt- und Verbraucherschutz sowie für fairen Handel.

2015

Sonderpreis: Lisa Simpson und Matt Groening
"Mit den Simpsons wird eine jüngere und breitere Zielgruppe angeregt, sich mit umweltpolitischen Themen auseinanderzusetzen." (Lisa Simpson und Matt Groening: das ökologische Gewissen Springfields und der Schöpfer der Cartoon-Serie Die Simpsons)
Online: Manuela Kasper-Claridge, Inga Sieg und Axel Warnstedt
Multimedia-Projekt "Global Ideas"
Fernsehen: Autoren Astrid Halder und Hendrik Loven und das Team von Report München
Die Propagandaschlacht um die Gentechnik - wie Politik und Verbraucher manipuliert werden, Bayerischer Rundfunk (das Team besteht aus: Pia Dangelmayer, Marianne Falck, Ulrich Hagmann, Astrid Halder, Anne Hinder, Hendrik Loven, Niklas Nau, Moritz Pompl)
Hörfunk: Claudia Decker
"Warm und weich - Daunen", "Froschschenkel und Entenstopfleber - (k)eine Delikatesse", "Ex und hopp - Der Weg der Plastiktüte", BR 2/Sendeplatz "Notizbuch"
Print: Bernhard Pötter
"Pötters Recherchen zur deutschen Energiepolitik gehören zum Besten, was kritischer Umweltjournalismus in Deutschland heute zu bieten hat."

2014

Print: Harald Schumann
Seine im April dieses Jahres im Tagesspiegel erschienenen Artikel "Deutschlands Energiewende als Modell für die Welt" und "Die Zweckmobilisten" sind beispielhaft für den kritischen Journalisten mit Weitblick, der auch immer wieder Umweltthemen aufgreift und politische Zusammenhänge aufzeigt. Investigativer Journalismus auf hohem Niveau. (Auszug aus der Begründung)
Hörfunk: Katharina Nickoleit
Themenschwerpunkte ihrer Arbeit sind immer wieder Umwelt, Globalisierung und Entwicklung, die sie beeindruckend, kompetent und lebendig darstellt. Die Autorin und Produzentin recherchiert auf ihren Weltreisen für ihre Features, die Glanzpunkte im öffentlich-rechtlichen Rundfunk setzen. (Auszug aus der Begründung)
Film: Maximilian M. Mönch, Friedemann Hottenbacher
Plastik - Fluch der Meere, Arte
Sonderpreis: Malin Büttner, Siham El-Maimouni, Johannes Büchs
Das Moderatorenteam des ARD/WDR-Magazins "neuneinhalb - Deine Reporter" stellt komplizierte Umweltthemen kompetent, anschaulich und originell dar. Die Reportagen zeigen, was jeder Einzelne tun kann, und motivieren zu umweltgerechtem Alltagsverhalten. Dass die Sendung auch noch Spaß macht, ist das besondere Verdienst der Drei. (Auszug aus der Begründung)

2013

Print: Michael Bauchmüller
Laut Jury berichtet er äußerst kenntnisreich und stets hervorragend informiert über eine breite Palette von Umwelt-, Klima-, Energie-, Verkehrs- und Entwicklungsthemen, übernimmt Aussagen von Experten und Interessenvertretern nicht einfach, sondern erlaubt es sich, selbst zu denken, konstruktiv kritisch zu hinterfragen und zu bewerten - allerbester Qualitätsjournalismus.
Hörfunk: Gábor Paál
Laut Jury lassen Gábor Paáls Reportagen keinen kalt, packen die Zuhörer von den ersten Tönen an und nehmen sie mit auf spannende und zum Nachdenken anregende Erkundungsreisen. In der Sendung "Frag den Paál" erklärt er die Welt und weist auf Gefahren und Bedrohungen durch den globalen Wandel hin. Er vermittelt Wissen aufs Vortrefflichste und regt die Hörer zum Handeln an.
Fernsehen/Film: Christian Jentzsch
Wem gehört das Wasser?, WDR/die story
Lebenswerk: Prof. Dr. Klaus Töpfer
Aus der Begründung: Seit Jahrzehnten setzt er sich beharrlich und konsequent für den Schutz der Umwelt ein. Der hervorragende Kommunikator versteht es auf besondere Weise, breite Bevölkerungskreise für die Sache der Umwelt zu sensibilisieren und wirbt für die Energiewende. Als Wissenschaftler und Umweltpolitiker aus Leidenschaft mischt er sich weiter ein - aus Überzeugung.

2012

Print: Verena Schmitt-Roschmann
Aus der Jurybegründung: Mit kompetenter Berichterstattung und exzellenter Recherche hat sie sich bei Themen wie Atomausstieg, Ausbau erneuerbarer Energien, UN-Klimakonferenzen bundesweit einen Namen gemacht. Ihr gelingt es in besonderer Weise, auch schwierige Sachverhalte verständlich darzustellen. (Aktuell ist sie Ressortleiterin Politik der Wochenzeitung "Der Freitag".)
Hörfunk: Christina Schwarz
Aus der Jurybegründung: Seit über fünf Jahren informiert die Redakteurin und Moderatorin des Radio 7 Klimaradios an jedem Wochentag in kurzen Beiträgen über Wissenswertes und Neues aus Klimaschutz und Energiewende. Es gelingt ihr dabei auf ganz besondere Weise, die Zuhörer zu begeistern und Mut zum eigenen Handeln zu machen. In der Welt der privaten Rundfunkmedien in Deutschland ist solches Engagement schwer zu finden.
Fernsehen/Film: Maite Kelly, Theo West, Konstantin Pick
ZDFneo-Verbraucherschutzmagazin "Da wird mir übel"
Neue Medien: Uli Henrick Streckenbach
Stoppt die Überfischung (Animationskurzfilm, Abschlussprojekt an der Kunsthochschule Halle)
Lebenswerk: Prof. Dr. Joachim Radkau
Aus der Jurybegründung: Einen großen Teil seines umfassenden Werkes widmete er der Umweltgeschichte. Verfasste eine Reihe vielbeachteter und vieldiskutierter Standardwerke, deren Wirkung weit über den engen Kreis der Wissenschaft hinausreicht. Gibt der Gegenwart eine Zukunft.

2011

Print: Dorothea Schuster
Jury-Begründung u. a.: Sie schreibt seit Jahrzehnten ausgezeichnet recherchierte und fundierte Berichte, Reportagen, Interviews und Kommentare zu den verschiedensten Aspekten von Natur- und Artenschutz und stellt den Rückgang der biologischen Vielfalt in einen Zusammenhang mit der Veränderung der Lebensräume; Redakteurin in der Bayernredaktion der "Augsburger Allgemeine"
Hörfunk: Sönke Gäthke
Beiträge u. a. in Sendereihe Forschung aktuell/Deutschlandfunk und in Sendereihe Leonardo/WDR 5
Film: Valentin Thurn
Taste The Waste - Die globale Lebensmittelverschwendung
Lebenswerk: Prof. Dr. Udo E. Simonis
Jury-Begründung u. a.: Er hat zahlreiche Bücher und unzählige Artikel zur Umweltpolitik geschrieben und Dutzende Studenten der Umweltwissenschaften zum Doktorat geführt. Besonderen Wert legte er stets auf die gesellschaftliche Vermittlung umweltwissenschaftlicher Erkenntnisse.

2010

Print: Dagmar Dehmer
Jury-Begründung u. a.: Sie schreibt ausgezeichnet recherchierte und fundierte Reportagen, Interviews, Kommentare und Berichte zu der ganzen Palette der Umweltpolitik; Der Tagesspiegel
Hörfunk: Katja Huber, Florian Fricke, Matthias Leitner
für Zündfunk Generator (Sendereihe) - Katja Huber als Redakteurin; Apocalypse später/Zündfunk Generator - Florian Fricke als Autor; Die Praxis der Utopisten/Zündfunk Generator - Matthias Leitner als Autor; Bayern 2
Film: Werner Boote
Plastic Planet/Kinofilm
Neue Medien: Christoph Bautz, Dr. Felix Kolb, Dr. Günter Metzges
Die Preisträger sind Initiatoren des Aktionsportals www.campact.de, über das sie Menschen bei Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen zum Handeln bewegen
Sonderpreis: Adrienne Goehler (Kuratorin), Jaana Prüss (Projektleiterin)
für Ausstellung: Zur Nachahmung empfohlen - Expeditionen in Ästhetik und Nachhaltigkeit

2009

Print: Bernward Janzing
Buchautor „Störfall mit Charme“ und freier Journalist zum Thema erneuerbare Energien
Hörfunk: Ralph Erdenberger
freier Radio-Journalist, produziert Hörspiele und schreibt Kunstbücher für Kinder
Fernsehen: Marie-Monique Robin
Autorin und Regisseurin des Films „Monsanto – mit Gift und Genen“
Lebenswerk: Professor Dr. Andreas Troge
amtierte vierzehn Jahre lang als Präsident des Umweltbundesamtes (UBA)

2008

Print: Tim Bartels
Fachzeitschrift UmweltBriefe - Der Kommunale Infodienst
Hörfunk: Lydia Heller, Antonia Rötger, Nadine Querfurth
"Energie ohne Ende – Wie Wasser und Wind, Sonne und Erde uns Strom liefern", KAKADU
TV: Sarah Zierul, Johannes Höflich, Klaus Martens und das Redaktionsteam „die story“
"die story", WDR
neue Medien: Nick Reimer und Toralf Staud
www.wir-klimaretter.de und www.klima-luegendetektor.de.
Lebenswerk: Wolfgang Roth
Redakteur Süddeutsche Zeitung, Schwerpunkt Umwelt und Verkehr, Redaktion Streiflicht

2007

Sonderpreis: Prof. Dr. Stefan Rahmstorf
Klimaforscher am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
Hörfunk: Monika Seynsche
Wissensmagazin „Forschung aktuell“, Deutschlandfunk
Print: Anne Kreutzmann
Chefredakteurin und Gründerin des Solarstrommagazins „Photon“
Fernsehen: Ingo Herbst, Klaus Feichtenberger
2-teilige Dokumentation „Wüsten im Vormarsch“, ZDF / arte
Neue Medien: Jens Rehländer
Redaktionsleiter GEOlino.de (Internetportal des Kindermagazins GEOlino)
Lebenswerk: Rudolf L. Schreiber
Begründer des „Öko-Marketing“, Buchautor und Publizist

2006

Sonderpreis Film: Al Gore
Kinofilm "Eine unbequeme Wahrheit"
Hörfunk: Pia Zimmermann
Redakteurin in hr-info, Schwerpunktsendung "Umwelt & Entwicklung"
Print: Manfred Kriener
freier Journalist und Autor
Fernsehen: Beatrice Sonhüter
Dokumentarfilmerin
Lebenswerk: Ernst Arendt, Hans Schweiger
Tier- und Naturfilmer

2005

Printmedien: Eva Goris
Journalistin und Ressortleiterin Umwelt bei der Bild am Sonntag
Hörfunk: Dieter Nürnberger
Journalist beim Deutschlandfunk und bei Deutschlandradio Kultur, Schwerpunkt Umwelt- und Verbraucherthemen
Fernsehen/Film: Prof. Dr. Ernst Waldemar Bauer
Fernsehpublizist, Buchautor und Dokumentarfilmer
Lebenswerk: Peter Lustig
Protagonist und Autor der ZDF-Sendereihe "Löwenzahn"

2004

Hörfunk: Stefanie Peyk
Redakteurin beim Südwestrundfunk (SWR), Redaktion Umwelt und Ernährung
Print: Peter-Matthias Gaede
Chefredakteur Magazin GEO
Print: Martin Meister + Team GEO-Tag der Artenvielfalt
Fernsehen: Volker Angres
Leiter der ZDF-Redaktion "Umwelt"
Lebenswerk: Prof. Dr. Mojib Latif
Klimaforscher und Leiter Forschungsbereich Ozeanzirkulation und Klimadynamik am Leibniz-Institut, Universität Kiel

2003

Hörfunk: NDR 1 Niedersachsen
Team "Natürlich Niedersachsen"
Print: Dr. Horst Güntheroth
Stern-Reporter
Fernsehen/Film: Dr. Peter Kemnitzer
SWR-Filmautor
Lebenswerk: Siegfried und Christine Bergmann
Wegbereiter des ostdeutschen Natur- und Tierfilms

2002

Hörfunk: Claudia Gorille
Redakteurin für Umweltthemen beim NDR-Studio Braunschweig
Print: Stephan Börnecke
Redakteur der Frankfurter Rundschau, monatl. Seite „Natur und Garten“
Fernsehen/Film: Heiderose Häsler, Hartmut Sommerschuh, Hellmuth Henneberg + Team der Umweltredaktion OZON des ORB-Fernsehen
Sonderpreis: Volker Herres
Chefredakteur und Team des NDR für die Berichterstattung anlässlich des 1. Internationalen Elbe-Badetags

2001

Hörfunk: Cornelia Dührsen
Redakteurin für Natur und Umwelt beim NDR Hörfunk, Radio Mecklenburg-Vorpommern
Print: Joachim Wille
Ressortleiter der Redaktion Mensch-Technik-Umwelt bei der Frankfurter Rundschau
Fernsehen: Hartmut Stumpf
Redaktionsleiter und das Redaktionsteam "Ökologie" für die Sendereihe "Unkraut" im BR Fernsehen
Lebenswerk: Dr. Dietrich Jörn Weder
langjähriger Umweltredakteur beim Hessischen Rundfunk

1999

Hörfunk: Monika Wellershaus
Redakteurin für "Natur und Wissenschaft", DeutschlandRadio Berlin
Print: Gerd Pfitzenmaier
Chefredakteur des Magazins "natur & kosmos"
Fernsehen: Dr. Klaus Bednarz + MONITOR-Redaktion

1998

Dr. Fritz Vorholz
Redakteur der Wochenzeitschrift "Die Zeit"
Sonderpreis: Otto Hahn
Naturfilmer, arbeitet hauptsächlich für ARD und ZDF

1996

Dr. Rainer Köthe, Chefredakteur des Magazins KOSMOS

1994

Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg beim Ministerium für Umwelt und Verkehr

1988

Gunter Ehni, Verleger des K. Thienemanns Verlags, Stuttgart