Zum Hauptinhalt springen

Alle Preisträger

Preisträger des Awards: "Steuben-Schurz-Medienpreis"

2018

Gayle Tufts
"herausragende Autorin", die seit fast dreißig Jahren in Deutschland ihre kritische Sicht von außen bewahrt habe; eine außergewöhnliche "Brückenbauerin" zwischen den "two worlds" der Deutschen und der Amerikaner

2017

Ingo Zamperoni
"Er ist nervenstark, gewinnend, hartnäckig, lässig, unbekümmert und trotzdem seriös": So NDR-Intendant Lutz Marmor über den Ersten Moderator der ARD Tagesthemen. In seiner Laudatio betonte Marmor, dass die "Tagesthemen" für viele die Funktion eines medialen "Lagerfeuers" hätten, als Sendung, die die aktuelle Berichterstattung mit seriöser Hintergrundinformation verbinde, ergänze und vertiefe. Gerade in turbulenten Zeiten wie gegenwärtig brauche es Medien dieser Qualität.

2016

Alison Smale
Preis für ihre große journalistische Leistung als Berliner Chefkorrespondentin der New York Times in schwierigen Zeiten für die amerikanische wie deutsche Medienwelt.

2015

Ulf-Jensen Röller
Röllers große Verantwortung liege in seiner Funktion als Leiter des Washingtoner Hauptstadtstudios (ZDF). Denn die Berichterstattung über das deutsch-amerikanische Verhältnis sei "als politischer Schwerpunkt immens wichtig, wichtig für Europa, für die Welt und die Dokumentierung dessen, wie sich Deutschland und die USA verhalten", so SSG-Präsidentin Dr. Ingrid Gräfin zu Solms-Wildenfels.

2014

Dr. Melinda Crane
"Das publizistische Wirken ... ist so umfangreich, dass dies nur mit einigen wenigen Angaben skizziert sein soll. Melinda Crane ist politische Chefkorrespondentin bei Deutsche Welle TV Berlin, vielgefragte Expertin und Moderatorin für deutsch-amerikanische Politik. ... Sie ist mit ihrem publizistischen Wirken eine herausragende und engagierte Vermittlerin und Förderin deutsch-amerikanischer Verständigung auch in schwierigen Zeiten." (Dr. Melinda Crane, US-Journalistin)

2013

Don Franklin Jordan
(US-Journalist)

2012

Robert B. Goldmann
(deutsch-amerikanischer Publizist)

2011

Hans Werner Kilz
(Süddeutsche Zeitung)

2010

Dr. Christoph von Marschall
(Tagesspiegel)

2009

Tom Buhrow
(ARD)

2008

Klaus-Dieter Frankenberger
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

2007

Werner Holzer
(Frankfurter Rundschau)

2005

Chris Burns, Stephanie Halasz
(CNN)

2003

Hans-Peter Riese
(Washington-Korrespondent des Hessischen Rundfunks)

2001

Jutta W. Thomasius
(Frankfurter Neue Presse, Frankfurt am Main)

1999

Judith Rosenbauer
(Managing Artistic Director, English Theater Frankfurt am Main)
Marie-Luise Herbst
(Assistant Managing Director, English Theater Frankfurt am Main)

1997

Colonel Mitchell Marovitz
(Commander, American Forces Network Europe)
Ed Reavis
(Senior Reporter der Zeitung "Stars and Stripes", die für die amerikanischen Streitkräfte in Europa berichtet)

1995

Dr. Sabine Lietzmann (†)
(Korrespondentin der FAZ in New York)

1993

Dr. Peter Kemper
(Kulturredakteur / Organisator des Deutschen Jazz Festivals)
Dr. Ulrich Olshausen
(Jazzredakteur / Organisator des Deutschen Jazz Festivals)
Bill Ramsey
(Jazzsänger, Entertainer, Moderator der "Swing Party")

1991

Gary L. Bautell
(Ltr. der Abt. Fernsehnachrichten des amerikanischen Soldatensenders AFN Europe)

1989

Dr. Ulrich Schiller
(Hörfunkkorrespondent in Washington D.C.)