Zum Hauptinhalt springen

Alle Preisträger

Preisträger des Awards: "Lagois Fotowettbewerb"

2018

Fotopreis: Chiara Dazi
Preis für ihre Reportage "Wandertage" über Frauen auf der Walz zum Thema "Immaterielles Kulturerbe weitergeben": "Dazi zeigt Einsamkeit und Gemeinschaft von Frauen, die sich ungebunden in aller Freiheit einer alten Tradition verschrieben haben - voller Neugier und Abenteuerlust, erwartungsvoll, was wohl geschehen mag. Es sind Bilder, lyrisch wie Schuberts Lieder oder eben Märchen, die von armen Wandergesellen sprechen."
Förderpreis: Christoph Otto
Der Berliner Fotograf und Autor Christoph Otto erhielt den Preis zum Thema "Immaterielles Kulturerbe weitergeben" mit seiner Fotoreihe, in der er den Schlangenkult des italienischen Bergdorfes Cocullo in den Abruzzen dokumentiert. Seine Bilder zeigten die "hohe symbolische Bedeutung" der Reptilien, "nicht einfach des Bösen, sondern auch der Weisheit und der Heilkraft".

2016

Fotopreis: Sonja Hamad
"Jin - Jiyan - Azadi" - Frauen, Leben, Freiheit: Die Berliner Fotografin Sonja Hamad, in Syrien geborene Kurdin, porträtiert in ihrer Arbeit Mädchen und junge Frauen, die sich den kurdischen Milizen angeschlossen haben. (ZUM THEMA 2016: Auf der Flucht: Frauen und Migration)
Förderpreis: Erol Gurian
"Mit seiner Fotoreportage lenkt er den Blick auf das Leben syrischer Flüchtlingsmädchen im libanesischen Bekaa-Tal, in dem 400.000 Menschen in Zeltstädten leben. Die Kinder der Flüchtlinge müssen bei sengender Hitze Erntearbeiten verrichten oder werden von ihren Eltern als Ehefrauen verkauft. Erol Gurian erzählt in seinen Fotos von einem Projekt in einer sicheren Zone der libanesischen Non-Profit-Organsiation Beyond Association. Hier erhalten die Mädchen und Jungen gemeinsam die Chance auf Bildung."

2014

Fotopreis: Alessandra Schellnegger
Reportage mit dem Titel "Das Bürohaus Gottes" (ZUM THEMA 2014: Weltreligionen)
Förderpreis: Andy Spyra
Förderpreis für die Realisierung eines Projekts, bei dem der Fotograf in die Türkei reisen will, um die dort verbliebenen Christen zu treffen zur Dokumentation der schwierigen Situation der Christen zwischen tiefer religiöser, geschichtlicher und kultureller Verbundenheit mit der Region und ihrer gleichzeitig zunehmenden Diskriminierung und Perspektivlosigkeit.

2012

Förderpreis: Verena Berg
Fotoprojekt über die "Generation Flucht". "Ich möchte Zeitzeugen porträtieren, die während des Zweiten Weltkrieges aus ihrer Heimat fliehen mussten", erklärte Berg.
Fotopreis: Stéphane Lelarge
"Was ist? Was bleibt?", Lebensmelodie im Porträt Rosemarie Fischer (ZUM THEMA 2012: Musik)

2010

1. Preis: Toby Binder
Fotoserie über die Communität der Schwesternschule des Nixon Memorial Methodist Hospital in Segbwema im Osten von Sierra Leone (ZUM THEMA 2010: GEMEINSCHAFTEN)
2. Preis: Felix Schmitt
Fotoreportage über Frank Wessels, einen evangelischen Pastor der kleinen ostfriesischen Gemeinde Suurhusen
Förderpreis: Jan-Christoph Hartung
Fotoreportage über illegale Einwanderer in der spanischen Stadt Melilla

2008

1. Preis: Peter Dammann
Simon-Bolivar-Jugendorchester aus Venezuela (ZUM THEMA 2008: BILDUNG)
2. Preis: Harald Rumpf
Einfach sein: Schülerin an der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte.
3. Preis: Torsten Seithe
Bildung heißt "Bewegung": Grundschüler im Kletterparcours
Sonderpreis: Volker Derlath
für seine Bildserie Schulalltag in Deutschland