Zum Hauptinhalt springen

Alle Preisträger

Preisträger des Awards: "Hessischer Journalistenpreis"

2019

1. Preis: Dahlkamp Silvia
Unser Dorf soll weiterleben, G+G Gesundheit und Gesellschaft (AOK-Forum) 6/2019 (zum Schwerpunktthema: Soziale Nachhaltigkeit in Hessen)
2. Preis: Kreiner Christiane und Sinur Karoline
Multimedia-Special "Odenwälder Köpfe", hr2-kultur, März 2019
3. Preis: Kleis Constanze
Die blühende Stadt, MAINfeeling, Sommer 2019
Sonderpreis: Dämon Sabrina
Unter einem Dach, Wetterauer Zeitung, 14.11.2018 bis 10.04.2019
Ehrenpreis Lebenswerk: Mika Bascha
"Bevor sie 2014 die Chefredaktion der Frankfurter Rundschau übernahm, leitete sie elf Jahre lang als CR die taz und entwickelte die Zeitung zu einem modernen Unternehmen. Parallel engagiert sie sich seit jeher in vielfältiger Weise als Publizistin, Autorin und in der journalistischen Ausbildung. ... argumentiert wortgewandt, leidenschaftlich und lebensklug, hinterfragt Rollenbilder und motiviert zu selbstbewusstem Handeln. ... Preis für ihre Verdienste als herausragende, kritische und aufklärerische Publizistin."

2018

1. Preis: Theresa Weiß
Reihenhaus? Nein danke (Serie), Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Juli/August 2017 (zum Schwerpunktthema: Wohnen in Hessen - zwischen Wohnungsnot und Leerstand)
2. Preis: Alexandra Welsch
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt in Darmstadt (Serie), Darmstädter Echo, März 2017 bis Juni 2018
3. Preis: Christoph Scheffer
Wie viele Quadratmeter braucht der Mensch? Bezahlbar Wohnen im Tiny House und 'Cubity' Frankfurt, hr-iNFO, 29.10.2017
Sonderpreis: Kreis-Redaktion des Gießener ­Anzeigers
Landlust - Landfrust, Gießener Anzeiger, März 2017 bis März 2018
Ehrenpreis Lebenswerk: Dr. Helmut Reitze
Der Journalist und ehemalige Intendant des Hessischen Rundfunks hat in den rund 45 Jahren seiner journalistischen Laufbahn so ziemlich alle Sparten und Facetten des Berufs kennengelernt. "Bis heute steht sein Name für Ideenreichtum und Weitblick ebenso wie für die konsequente Durchsetzung von Reformen und eine effiziente Haushaltsführung. ... seine Verdienste strahlen in die Zukunft und geben ein leuchtendes Beispiel für ein ausgezeichnetes Lebenswerk."

2017

1. Preis: Julian Staib
Die neue Stadt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.01.2017 (zum Schwerpunktthema: Stadt/Land in Hessen - Herausforderungen unterschiedlicher Entwicklungen)
2. Preis: Timo Lindemann, Dr. Martina Rathke und Sandra Trauner
Stadt, Land, Fluss - Zwischen City-Sound und Blätterrauschen, Deutsche Presse-Agentur, 12.01.2017
3. Preis: Birgit Reuther
"Einsatz für ein lebendiges Dorf" und "Grün oder Grau", Odenwälder Echo, 12.11.2016 und 03.06.2017
Sonderpreis: Gießener Anzeiger
Gießen - eine Stadt entwickelt sich! (Serie), Gießener Anzeiger, Januar 2016 bis Januar 2017
Ehrenpreis Lebenswerk: Werner Reinke
aus der Jurybegründung: "Wenn auf irgendjemanden die Bezeichnung 'Radiolegende' zutrifft, dann ist es Werner Reinke. Eine äußerst aktive Legende. Mit diversen nationalen und internationalen Zwischenstationen gehört er doch zu den prägenden, fest im akustischen Gedächtnis von Millionen Hörerinnen und Hörern verankerten Moderatoren des Hessischen Rundfunks."

2016

1. Preis: Anne Lemhöfer
Waels Bilder, Frankfurter Rundschau, 30./31.07.2016 (zum Preis-Thema 2016: Integration von Flüchtlingen in Hessen)
2. Preis: Johannes Pennekamp
Flucht nach vorn, Frankfurter Allgemeine Woche, Ausgabe 18/2016
3. Preis: Andreas Bauer
Warum Rudi Witzig gegen Flüchtlinge ist, hessenschau.de, 02.05.2016
Ehrenpreis Lebenswerk: Werner D'Inka
aus der Jurybegründung: "Der Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung setzt seit vielen Jahren Maßstäbe für das öffentliche Klima und die Gesprächskultur des an Widersprüchen nicht armen Rhein-Main-Gebietes."

2015

1. Preis: Donata Riedel, Benjamin Wagener, Simon Book
Wutbürgerlich, Handelsblatt, 07.05.2015
2. Preis: Mariana Friedrich
Asylheim statt Studenten-Apartments?, Magazin move36, Ausgabe Mai 2015
3. Preis: Ursula Mayer
Rechtlich in der Grauzone: Unbegleitete Flüchtlingskinder in Deutschland, Hörfunkbeitrag auf hr-INFO, 01.12.2014
Ehrenpreis: Werner Holzer
Aus der Begründung zur Vergabe an den Journalisten, Publizisten und Chefredakteur der Frankfurter Rundschau (1973 bis 1991): Er habe "in bewegten Zeiten die wichtigen Ereignisse und politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen begleitet und die Geschicke einer der großen meinungsbildenden Tageszeitungen Deutschlands gelenkt".
Sonderpreis: Redakteure und Volontäre des Wiesbadener Kuriers
Weihnachten auf der Flucht, Wiesbadener Kurier, Weihnachtsausgabe 2014

2014

1. Preis: Pitt von Bebenburg
vielfältige Berichterstattung zum Thema "Politik-Labor: Schwarz-Grün in Hessen", Frankfurter Rundschau
2. Preis: Thomas Gutschker, Philip Eppelsheim
Neun Wochen Schach, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 24.11.2013
3. Preis: Thomas Holl
Hessische Verhältnisse, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.12.2013
Sonderpreis: Ariane Focke
"Ariane Focke beeindruckte die Jury mit unterschiedlichen Hörfunkbeiträgen rund um die Landtagswahl - allen voran ihr 'schwarz-grünes Märchen vom Schwarzen Ritter und dem Froschkönig'."
Ehrenpreis: Holger Weinert
"Holger Weinert zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Moderatoren im hr-fernsehen. Aufgrund seines sozialen Engagements ist er nicht nur ein Vorbild für die Journalisten im Land, sondern für alle Hessen."

2013

1. Preis: Manfred Köhler
Die Energiewende findet bisher vor allem anderswo statt, Frankfurter Allgemeine Zeitung (THEMA 2013: HESSEN UND DIE ENERGIEWENDE)
2. Preis: Claus-Peter Müller
Selbst ist das Dorf, Frankfurter Allgemeine Zeitung
3. Preis: Anna Lemhöfer
Die am Windrad drehen, Frankfurter Rundschau
Sonderpreis: Matthias Luft
Energiewende im Landkreis Gießen, Gießener Allgemeine Zeitung
Ehrenpreis: Jutta W. Thomasius
"Sie hat über Jahrzehnte hinweg das gesellschaftliche Leben in Hessen intensiv begleitet und sich einen herausragenden Ruf als Journalistin mit Herz, Sachverstand und Leidenschaft erworben", heißt es in der Begründung der Jury. Sie steht für einen engagierten, kritischen und stilvollen Journalismus.

2012

Ehrenpreis: Dieter Kürten
"In seiner journalistischen Arbeit hat Dieter Kürten die Fahnen der Qualität und der Seriosität stets hochge­halten. Generationen von Fernsehzuschauern schätzen ihn für seine Fachkompetenz, seine Lockerheit und den respektvollen Umgang mit seinen Gesprächspartnern", sagte der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Heiner Boehncke in seiner Laudatio. Darüber hinaus ist Dieter Kürten sozial äußerst enga­giert.
1. Preis Wort: Thorsten Gütling
"Im Bus den Bayern hinterher" und "Humba, Humba in Marseille", Weilburger Tageblatt/Nassauer Tageblatt, 29./30.03.2012 (THEMA 2012: FUSSBALL-LAND HESSEN)
2. Preis Wort: Olaf Streubig
Rote Karte für die Gewalt (Themenseite), Wiesbadener Kurier und Wiesbadener Tagblatt, 01.11.2011
3. Preis Wort: Stefan Weisbrod
Wo Middlehessian und die Elfmeterbeinküste aufeinander treffen, Oberhessische Presse, 28.05.2011
Sonderpreis: Florian Hagemann, Marcus Janz
Pokalschlager Kassel gegen Offenbach: Der große Vergleich der Städte (Themenseite), Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA)
Fotografie: André Bethke
Teenage Torjubel, Weilburger Tageblatt, 12.04.2012

2011

1. Preis Wort: Mona Jaeger
Jedes Schuljahr kann das letzte sein, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.05.2011 (THEMA 2011: HESSEN BILDEN - HEISST ZUKUNFT GESTALTEN)
2. Preis Wort: Gaby Buschlinger
Frau Herber, du, guck mal, Frankfurter Rundschau, 17.02.2011
3. Preis Wort: Eva Keller
Eine Klasse, alle Klassen, MENSCHEN. das magazin, 03/2011
Fotografie: Uwe Dettmar
Kinder-Uni/Goethe-Universität Frankfurt
Sonderpreis Serie: Matthias Trautsch
Schulbesuch (zwölf Folgen), Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2011
Ehrenpreis: Helmut Markwort
Hat die Medienlandschaft in Deutschland auf beeindruckende Weise geprägt und bereichert. Mit Focus gelang ihm die Etablierung eines Magazinkonzepts, das auch die europäische Branche nachhaltig verändert hat. Die neue Kombination aus Grafik-/Bild-/Text-Elementen realisiert seinen Anspruch, nicht nur fair, kompetent und facettenreich zu informieren, sondern auch eine dem digitalen Medienzeitalter angemessene Nachrichtenform leserorientiert zu präsentieren. (Auszug aus der Jurybegründung)

2010

1. Preis Wort: Alex Westhoff
Die Intimität im Kollektiv der Blechbüchsen, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.03.2010 (THEMA 2010: KULTURLAND HESSEN)
2. Preis Wort: Friedemann Kohler
Im Chor verschmelzen Individuen – Es klingt nur zusammen, dpa-Basisdienst, 21.07.2009
3. Preis Wort: Annette Hausmanns
Streiflichter aus 100 Jahren Jugendstiltheater Bad Nauheim, Wetterauer Zeitung, 03.04. – 08.05.2010
Fotografie: Hannah Cosse, Jan Baetz
Eine virtuelle Reise durch das alte Kassel vor der Zerstörung am 22. Oktober 1943, Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 2009
Ehrenpreis: Frank Lehmann
Aus der Begründung der Jury: Lehmann habe den Journalismus in Hessen auf unver­wechselbare Weise geprägt - als langjähriger Chefredakteur der "Hessenschau", als Leiter der Wirtschaftsredaktion im hr-Fernsehen und schließlich bundesweit als Leiter der ARD-Sendung "Börse im Ersten", die zu den erfolgreichsten TV-Börsen­sendungen Europas zählt.

2009

1. Preis Print: Georg Löwisch
Der Gewinner, taz Berlin, 17. Januar 2009 (THEMA 2009: HESSISCHE VERHÄLTNISSE)
2. Preis Print: Joachim Wille
Hessisches Staatstheater, Frankfurter Rundschau, 08.11.2008
3. Preis Print: Matthias Thieme
Artikelserien „Die Situation von Minderjährigen in der hessischen Unterkunft für Flüchtlinge am Frankfurter Flughafen” und „Die geschäftlichen Verstrickungen des Hessischen Ministers Volker Hoff”, alle in Frankfurter Rundschau, Mai 2008 – März 2009
Hörfunk: Dirk Wagner
Das Match um die Macht, Hessischer Rundfunk, 11.03.2009
Fernsehen: Philipp Engel
Hessische Verhältnisse, ARD-Wahlsendung zur Landtagswahl, 09./18.01.2009

2008

1. Preis Print: Jörg Stephan Carl
Vom Mähren und Mehren, Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 26.01.2008 (THEMA 2008: TOURISMUSLAND HESSEN)
2. Preis Print: Jan Grossarth
Das ist Freiheit, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.08.2008
3. Preis Print: Thomas Klein
Schaurig ist das falsche Wort, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.08.2008
Hörfunk: Tobias Lübben
Die große Apfelweinshow, hr 4 und hr-info, 05./06./08.08.200
Fernsehen: Barbara Petermann
Das Klostercafé, Hessischer Rundfunk, 25.07.2008

2007

1. Preis: Yvonne Koch
Porträts über Wolf Schmidt, Ernst May, Johann Christian Senckenberg, Hessischer Rundfunk, 2007 (THEMA 2007: HELDEN DES ALLTAGS)
2. Preis: Gabriele Bock
Margarete Mitscherlich wird 90, Hessischer Rundfunk/Hessenjournal, 17.07.2007
3. Preis: Caren Birgit Langer
Gemüse, gefälschte Pässe und Zyankali, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.12.2006

2006

Hans Riebsamen
Böse Worte, gute Erfahrungen im einst bitterarmen Land, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.10.2005