Zum Hauptinhalt springen

Alle Preisträger

Preisträger des Awards: "Ente"

2020

Presse-Ente: Steinhauer Gisela
Steinhauer erhält die Auszeichnung u.a. für ihre außergewöhnlichen Reportagen und die lebhafte Gestaltung der von ihr moderierten Formate wie "Mittagsmagazin", "Montalk", "Tischgespräch" und der eigenen Sendung "Sonntagsfragen" im WDR.

2019

Presse-Ente: Pauli Christoph
Preis an den viele Jahre verantwortlichen Sportredakteur beim Zeitungsverlag Aachen: "Seit Einrichtung des Autorenpools in der Redaktion von Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten fällt Pauli immer wieder durch engagierte und interessante Reportagen und Berichte auf, die weit über seinen bisherigen Fachbereich als Sportjournalist hinausgehen und beispielhaft für aktiven und zeitgemäßen Journalismus stehen."

2018

Presse-Ente: Oswald Schröder
Preis an den Grenz-Echo-Chefredakteur für seine Tätigkeit im bosnischen Mostar nach dem Jugoslawienkrieg. Schröder war von 1994 bis 1996 beim Wiederaufbau der Stadt tätig. U.a. gründete er dort einen Radiosender. "Das Grenz-Echo fand dank dieses Auftrags für seinen früheren Mitarbeiter mehr Aufmerksamkeit für Mostar, für die Suche nach Frieden in einer neuen Staatenordnung", sagte sein Vorgänger als GE-Chefredakteur, Heinz Warny, in seiner Laudatio.

2017

Presse-Ente: Martin Ratajczak
Preis für Martin Ratajczak, mit 90 Jahren ältester aktiver Foto-Journalist, der seit über 55 Jahren für die "Nachrichten" aktiv ist.

2016

Presse-Ente: Gabor Baksay
Preis für Baksay, Herausgeber von Moviebeta: "Ein genau beobachtender und zugleich scharfzüngiger Journalist und Kommentator des gesellschaftspolitischen und kulturellen Geschehens der Region."

2015

Presse-Ente: Margarethe Schreinemakers
Hervorgehoben wird vom DJV vor allem der wertvolle Einsatz der Moderatorin für Tiere, z.B. für die Mallorca Tierrettung e.V. und das Tierheim Eupen, und ihr soziales Engagement für Menschen in Not. Ihre Aktivitäten überzeugten die Fachjury.

2014

Presse-Ente: Paul Kemen
Preis für Paul Kemen, Pressestelle der Aachener Polizei, für seine mit Humor gespickten Berichte.

2013

Presse-Ente: Radio am Alex
Ehrung des journalistischen Projekts, das sich in erster Linie durch den sozialen und lokalradiospezifischen Charakter heraushebt.

2012

Presse-Ente: Sonia Mikich
Sonia Mikich (WDR) leitete als erste Frau das Moskauer ARD-Studio, später arbeitete sie in gleicher Funktion in Paris. 2002 übernahm sie die Leitung des Magazins Monitor. Die Journalistin volontierte bei der damaligen Aachener Volkszeitung.

2011

Presse-Ente: Michael Klarmann
für seine journalistische Aufklärungsarbeit zum Thema Rechtsextremismus - seine Recherchen stellt der Aachener Journalist auf seinem Blog Klarmanns Welt den Lesern zur Verfügung

2010

Presse-Ente: Stephan Mohne, Oliver Schmetz
für ihre Berichterstattung über den Gefängnisausbruch in der Aachener Justizvollzugsanstalt; beide sind Journalisten der Aachener Zeitung