Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 550 | Preisträger 20526

Artikel teilen

Gesellschaft und Soziales

Einsendeschluss: 31.10.2023

von unten


Mit dem Journalismuspreis "von unten" wird respektvolle und tiefgründige Armutsberichterstattung ausgezeichnet.


Ausschreibung

2023

Turnus

jährlich

Gründung

2010

Zielgruppe

Journalistinnen und Journalisten

Medium

österreichische Medien Print, Hörfunk, Fernsehen, Online

mit Veröffentlichung der Beiträge im Zeitraum Oktober 2022 bis Oktober 2023

Dotierung

undotiert für Kategorien Print, Hörfunk, Fernsehen, Online

Stifter Die Armutskonferenz - Österreichisches Netzwerk gegen Armut und soziale Ausgrenzung unterstützt aktuell durch ERSTE Stiftung
AnsprechpartnerMag. Robert Rybaczek-Schwarz, Geschäftsführender Koordinator, Die Armutskonferenz
AdresseHerklotzgasse 21/3, A-1150 Wien
Telefon+43 1 4026944
E-Mailoffice@armutskonferenz.at
Websitehttps://www.armutskonferenz.at

Preisträger 2023

1. Preis Print

Sager Eva
Kauf mir Armut!, Wiener Zeitung.

2. Preis Print

Horaczek Nina
Mein Sohn hat noch nie das Meer gesehen, Falter

1. Preis Radio

Hauer Andrea
Wie über ‚arme‘ Leute berichtet wird – Das (journalistische) Klischee vom ‚armen Teufel‘ und anderen, Ö1 Moment

2. Preis Radio

Wetzlmaier Marina
mitgehn gegen Barrieren und Beschämung, Radio FRO

1. Preis Online

Gruber Katharina
‘Asoziale’ als verleugnete NS-Opfer, topos.orf.at.

2. Preis Online

Schalk Evelyn und Danner Alexander
An der Grenze, Die Grazer Wandzeitung

1. Preis Fernsehen

Hammerl Julia und Höllerl Florian
Die große Mietmisere, Neulandfilm & ORF Brennpunkt Österreich

2. Preis Fernsehen

Kadlec Kim
Kalte Zeiten, ORF

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren