Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 548 | Preisträger 17220

Artikel teilen

Reportagepreis für junge Journalisten


Ausgezeichnet wurden Reportagen, die ein politisch und/oder gesellschaftlich relevantes Thema behandelten.


Ausschreibung

bislang letzte 2017

Turnus

jährlich, seit 2015 alle zwei Jahre

Gründung

2011

Zielgruppe

auf Deutsch publizierende Journalistinnen und Journalisten - Altersgrenze 30 Jahre

Medium

lokale und regionale Medien Print, Online/Multimedia (ausgeschlossen überregionale Medien) - deutschsprachig - Beiträge unveröffentlicht oder veröffentlicht

Dotierung

insgesamt 2.250 Euro: 1. Preis 1.500 Euro, 2. Preis 500 Euro, 3. Preis 250 Euro + Publikation der Reportagen auf Spiegel Online

Stifter Netzwerk JungeJournalisten.de, zuletzt in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung und Der Spiegel
AnsprechpartnerJungeJournalisten.de
AdresseEinsendungen per Mail
TelefonFragen per Mail
E-Mailreportagepreis@jungejournalisten.de
Websitehttp://www.jungejournalisten.de

Preisträger 2017

1. Preis

Robert Pausch
Arbeit am Malocher, in: Tagesspiegel

2. Preis

Matthias Bolsinger
Preis an den Schüler der Deutschen Journalistenschule in München für seinen bislang unveröffentlichter Text "Mama?", der einfühlsam und intensiv eine Frau mit Behinderung begleitet, die ein Kind mit Behinderung zur Welt gebracht hat.

3. Preis

Stefanie Helbig
Preis für seinen bislang unveröffentlichten Text "Ein Wunschkind für Vladan und Peter": Helbig begleitet ein schwules Paar und vor allem eine junge Leihmutter, die das Kind der beiden austragen soll.

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren