Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 526 | Preisträger 17594

Artikel teilen

Stipendien

Einsendeschluss: 15.04.2021

Recherchepreis Osteuropa


Gefördert werden Recherchen zu Reportagen aus Mittel-, Südost- und Osteuropa, die den Alltag und die Menschen in den Blick nehmen, den Umgang mit gesellschaftlichen Umbrüchen thematisieren oder die Lebensumstände von Randgruppen zeigen.


Ausschreibung

2021

Turnus

jährlich

Gründung

2014

Zielgruppe

qualifizierte Printjournalistinnen und Printjournalisten, die in deutschsprachigen Medien veröffentlichen - auch Teams aus Print- und Fotojournalisten - gern länderübergreifende Teams

Medium

Stipendium für Recherche und Produktion einer größeren Printreportage in einem deutschsprachigen Medium (Deutschland, Österreich, Schweiz ...)

Dotierung

mit insgesamt bis zu 7.000 Euro werden ein bis zwei Reportagen gefördert

Stifter Renovabis und aktuell Diakonisches Werk Württemberg / Hoffnung für Osteuropa in Kooperation mit n-ost - Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung
AnsprechpartnerSimon Korbella, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Renovabis
AdresseDomberg 27, D-85354 Freising
Telefon+49 8161 5309-14
E-Mailsk@renovabis.de, info@recherchepreis-osteuropa.de
Websitehttps://www.renovabis.de/presse-und-aktuelles/recherchepreis-osteuropa
Alle Preisträger anzeigen

Preisträger 2020

Bertrams Nathalie und Gercama Ingrid
Preis für ihr Recherchevorhaben in einer der ärmsten Regionen Georgiens. Die Jury zeichnet das Projekt aus, weil es beispielhaft das Zusammenspiel zwischen sozialen und ökologischen Fragen in einem osteuropäischen Land aufzeigen will.

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren