Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 550 | Preisträger 20526

Artikel teilen

Journalistinnen und Journalisten des Jahres - Österreich


Ausgezeichnet werden die Besten. Leitfrage dabei ist: Wer hat im vergangenen Jahr Außergewöhnliches im Journalismus geleistet?


Ausschreibung

keine

Turnus

jährlich

Gründung

2004

Zielgruppe

Journalistinnen und Journalisten österreichweit

Medium

alle Medien

Dotierung

undotiert für Journalistin/Journalist des Jahres (Gesamtsieger), Fachkategorien-Sieger, Redaktion des Jahres, Local Heroes (Bundesländer), Sonderpreise

Stifter Medien-Fachzeitschrift Österreichs Journalist:in (vormals Der Österreichische Journalist)
AnsprechpartnerGeorg Taitl, Herausgeber
AdresseFliederweg 4, A-5301 Eugendorf bei Salzburg
Telefon+43 6225 2700
E-Mailgeorg.taitl@oberauer.com
Websitehttps://www.journalistin.at

Preisträger 2023

Journalist des Jahres

Cupal Tim
"Seit Oktober hervorragende, unermüdliche Arbeit.“ „Seriöse, ausgewogene Berichterstattung.“

Chefredaktion

Milborn Corinna
„Politiksendungen mit großem Anspruch.“ „Erfrischend.“

Kultur

Günther Kaindlstorfer
„Seit Jahrzehnten einer der profiliertesten Kulturjournalisten Österreichs.“

Wirtschaft

Obermayr Volker
„Großes (Wirtschafts-)Wissen.“

Investigation

Graber Renate
„Immer dabei bei großen Themen.“ „Keine kennt sich im Bankensektor so aus wie sie.“

Aufgefallen

Schuster Ambra
„Beste Erklärstücke für die junge Generation.“

Unterhaltung

Jergitsch Fritz
„Scharf.“ „Unterhaltsam.“ „Lustig.“

Sport

Inhof Kristina
„Unverzichtbar im ORF-Sport.“

Innenpolitik

Thür Martin
„Super.“ „Ausgewogen.“ „Kann rechnen.“

Kolumne

Brodnig Ingrid
„Versteht es, trockene Themen für ein breites Publikum verständlich zu beschreiben.“

Außenpolitik/EU

Cupal Tim
„Macht in Israel unter schwierigsten Bedingungen einen bewundernswerten Job.“

Foto

Christandl Jürg
„Top-Einsichten.“

Medien

Hahn Nadja
„Blick hinter die Kulissen.“

Wissenschaft

Wadsak Marcus
„Viel mehr als Regen und Sonnenschein.“

Chronik

Baltaci Köksal
„Verfügt über ein enormes Wissen und große Leidenschaft für den Journalismus.“

Local - Vorarlberg

Werner Maximilian
"Mittlerweile in Wien, ist er auch aufgrund seiner Social-Media-Aktivitäten schon weit über das Ländle hinaus als einer der bemerkenswertesten Newcomer bekannt. Den durch und durch politischen Denker zeichnet es aus, dass ihm die kollegiale Anerkennung nicht zu Kopf steigt. Er vermittelt trotz des frühen Erfolgs, immer ein Suchender und Lernender zu sein."

Local - Tirol

Isser Nadine
"Nach zwei Jahren bei den „Bezirksblättern“ beweist sie mittlerweile schon drei Jahre ihre Vielseitigkeit im Tagesgeschäft. Ihr Spektrum reicht vom vergnüglichen Faschingskrapfenessen im Selbsttest über den Erfahrungsbericht aus einem virtuellen Escape-Room bis zu Interviews und Doppelseiten über die aktuellen politischen Verhältnisse in Stadt und Land."

Kärnten

Scharf Eva Maria
"Die Teamleiterin des Regionalbüros Villach war zwar schon einer der „Hidden Stars“, doch ihre Arbeit ist in Kärnten kaum zu übersehen. Sie verbindet die interne Führungsqualität mit externer Konfliktfähigkeit – insbesondere gegenüber Politik und Verwaltung. Neben dieser Durchschlagskraft bleibt noch Raum für viel Sprachgefühl beim Texten wie Moderieren."

Local - Steiermark

Fröhlich Josef
"Seit vielen Jahren stationiert im Regionalbüro Judenburg, bringen es seine Artikel immer wieder zu landesweiten Veröffentlichungen. Das liegt weniger daran, dass auch Spielberg, der Österreich-Ring und andere steirische Mateschitz-Aktivitäten in sein lokales Umfeld fallen, sondern vor allem am handwerklich gediegenen Umgang mit schwierigen Themen."

Local - Burgenland

Millendorfer Wolfgang
"Seit 20 Jahren ein ständiger Begleiter der Landespolitik und -kultur. Er stellt stets Fakten und Wahrheit über die schnelle Schlagzeile, pflegt zugleich einen wertschätzenden, respektvollen Umgang, ist auch noch höchst produktiv und schafft es trotzdem, auch sein mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnetes schriftstellerisches Talent einzubringen."

Local - Wien

Pechtl Soraya
"Die ehemalige Puls-24-Redakteurin arbeitet seit 2021 für das tagesaktuelle Newsletter-Projekt Falter.morgen und setzt sich dabei gleichermaßen kritisch wie beharrlich mit der Stadt Wien auseinander. Sie hat Politikwissenschaft studiert, beteiligte sich an einem journalistischen Projekt von Studierenden der FH Wien und war früher auch in der Vice-Redaktion."

Local - Niederösterreich

Mayr Roland
"Sein Linkedin-Hinweis ist nicht bloß eine persönliche Werbeeinschaltung, sondern vor allem berufliches Programm: „Als Redakteur der ,Bezirksblätter Scheibbs‘ bin ich stets bemüht, mich um die Anliegen der Menschen in der Region zu kümmern.“ Seine Berichterstattung und Kommentierung verbindet auf knappem Platz Gefälliges mit Informativem und Politischem."

Local - Oberösterreich

Gschwandtner Silvia
"Nach Stationen in der PR zur „Bezirksrundschau“ gewechselt, leitet sie mittlerweile die Redaktion für Linz und Urfahr. Enge Kontakte zu verschiedensten Communitys durch ihren langjährigen Szeneblog „Linzlife“ helfen ihr beim Aufspüren guter Geschichten. Sie hat dem Lokalmedium einen neuen urbanen Geist eingehaucht, der die Linzer Vielfalt widerspiegelt."

Local - Salzburg

Schenker Stefanie
"Für ihre Diplomarbeit fragte sie vor mehr als 20 Jahren noch: „Was denken Journalisten über Öffentlichkeitsarbeiter?“ Seitdem fällt die ehemalige Chefredakteurin der „Salzburger Bezirksblätter“ immer wieder durch ihre ungewöhnlichen Story-Ansätze auf – unter anderem mit Berichten über Berufe, für die sie selbst in den jeweiligen Job eingetaucht ist."

Lebenswerk

Rabl Peter
"Der Unentschiedene zwischen Zeitung und Fernsehen hat Schluss mit dem Journalismus gemacht, agiert aber hochaktiv auf X/Twitter."

Sonderpreis

Scharf Raphaela
"Raphaela Scharf hat gegen Wolfgang Fellner vor Gericht gekämpft. Und gewonnen. Die heimischen Medien haben zwar berichtet, als Journalistin ist sie seit ihrem öffentlichen Kampf aber punziert. Doch Scharf will die Strukturen nun auf neue Weise ändern."

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren