Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 530 | Preisträger 17226

Artikel teilen

Allgemeines

Einsendeschluss: 30.09.2019

Surveillance Studies Preis für Journalisten


Ausgezeichnet werden herausragende Beiträge zum Themenfeld Überwachung und Kontrolle, die in ihrer Darstellung neue Einsichten und Erkenntnisse präsentieren und/oder auf den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung Bezug nehmen; Schwerpunkt 2020: "Künstliche Intelligenz".


Ausschreibung

2020

Turnus

jährlich

Gründung

2012

Zielgruppe

Journalistinnen und Journalisten

Medium

alle Medien - deutschsprachig - mit Veröffentlichung der Beiträge nach dem 15.09.2018

Dotierung

1.000 Euro

Stifter Forschungsnetzwerk Surveillance Studies, aktuell unterstützt durch das Onlinemagazin Telepolis
AnsprechpartnerDr. habil. Nils Zurawski, Uni Hamburg
AdresseUniversität Hamburg, Institut für kriminologische Sozialforschung, Allende-Platz 1, D-20146 Hamburg
Telefon+49 40 42838 2199 (AB)
E-Mailpreis@surveillance-studies.org
Websitehttps://www.surveillance-studies.org
Preisverleihung27.01.2020

Preisträger 2020

Biselli Anna
dreiteiliges Recherche-Projekt zur Sprach-IT des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), u.a.: "Die IT-Tools des BAMF: Fehler vorprogrammiert", erschienen bei netzpolitik.org am 28.12.1018, weitere u.a. bei Vice

Extra-Preis

Brunner Katharina, Deuber Lea, Ebert Felix, Obermaier Frederik, Richter Nicolas, Wormer Vanessa
Operation Honigbiene, Süddeutsche Zeitung, 02.07.2019

Weitere Ausschreibungen

Einsendeschluss
Wächterpreis der Tagespresse 30.11.2020
Journalistenpreis Bahnhof 05.01.2021
Wort und Werkstatt 21.06.2021
Bayerischer Printpreis 31.03.2021
Datenschutz Medienpreis (DAME) 10.12.2020

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren