Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 542 | Preisträger 16868

Artikel teilen

Politik und Recht

Einsendeschluss: 12.03.2020

Medienpreis des Deutschen Anwaltvereins


Ausgezeichnet werden Journalistinnen und Journalisten, die das Verständnis des Rechtssystems weiten Kreisen der Bevölkerung vermitteln, Vorschläge zur Verbesserung der Rechtsgewährung und zur Durchsetzung des Rechts in die Diskussion stellen oder u.a. Missstände in der Justiz aufdecken.   Rückblick: Vor 2020 wurde der Preis unter dem Namen "Pressepreis des Deutschen Anwaltvereins" vergeben.


Ausschreibung

2020

Turnus

alle zwei Jahre (außer 2019)

Gründung

1985

Zielgruppe

Journalistinnen und Journalisten

Medium

Print, Hörfunk, Fernsehen, Online/Multimedia - in Deutschland - mit Veröffentlichung der Beiträge zwischen 07.03.2017 und 11.03.2020

Dotierung

undotiert

Stifter Deutscher Anwaltverein (DAV) e.V.
AnsprechpartnerKatrin Schläfke, Assistenz
AdresseLittenstraße 11, D-10179 Berlin
Telefon+49 30 726152-149
E-Mailschlaefke@anwaltverein.de
Websitehttps://anwaltverein.de/de/

Preisträger 2017

Fernsehen

Andreas Baum
Unschuldig hinter Gittern - weggesperrt und abgehakt, ZDFinfo, 26.05.2015, und 3sat, 02.06.2015

Hörfunk

Prof. Dr. Claus Leggewie und Dr. Horst Meier
Über die Partei­en­freiheit - Das Verbots­ver­fahren gegen die NPD, Deutsch­landfunk, 11.09. und 18.09.2016

Print­

Dr. Reinhard Müller
Mit dem Preis wird kein bestimmter Beitrag Müllers ausgezeichnet. Vielmehr wird seine Gesamtleistung als Berichterstatter und Kommentator zu rechtspolitischen Themen anerkannt. (Müller befasst sich bei der FAZ als Ressort­leiter für "Zeitge­schehen" sowie für "Staat und Recht" mit "allem, was Recht ist".)

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren