Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 547 | Preisträger 16943

Artikel teilen

Journalistinnen und Journalisten des Jahres - Schweiz


Ausgezeichnet werden die Besten. Leitfrage dabei ist: Wer hat im vergangenen Jahr Außergewöhnliches im Journalismus geleistet?


Ausschreibung

keine

Turnus

jährlich

Gründung

2005

Zielgruppe

Journalistinnen und Journalisten schweizweit

Medium

alle Medien

Dotierung

undotiert für Journalistin/Journalist des Jahres (Gesamtsieger) und die Fachkategorien-Sieger

Stifter Medien-Fachzeitschrift Schweizer Journalist
AnsprechpartnerDavid Sieber, Chefredaktor
AdresseLanggartenstr. 22, CH-4105 Biel-Benken
Telefon+41 61 5112315
E-Maildavid.sieber@schweizer-journalist.ch
Websitehttp://www.schweizer-journalist.ch

Preisträger 2018

Journalist des Jahres

Lukas Hässig
"Lukas Hässig, Inside Paradeplatz: Fast im Alleingang löste Finanzjournalist Hässig eine Affäre aus, welche die zuvor populärste Bank des Landes in eine tiefe Krise und ihren CEO Pierin Vincenz in Untersuchungshaft führte."

Chefredaktion

Kaspar Surber, Silvia Süess, Yves Wegelin
"Kaspar Surber, WOZ: Er steht stellvertretend für die dreiköpfige WOZ-Chefredaktion, zu der auch Silvia Süess und Yves Wegelin gehören. Das Trio zeigt, dass auch mit kleineren Mitteln grosse Recherchen möglich sind."

Politik

Susanne Wille
"Susanne Wille, TV SRF: In die richtige Politik, so sagte sie kürzlich, wolle sie (noch) nicht einsteigen. Für das Publikum ist das eine gute Nachricht. Niemand ist im Politbetrieb souveräner vor der Kamera als die SRF-Anchorwoman."

Wirtschaft

Lukas Hässig
"Lukas Hässig, Inside Paradeplatz: Der riesige Vorsprung von Hässig zeigt den Respekt der Branche. Ein einzelner Journalist hat in der Affäre um Raiffeisen all diesen riesigen Mangelredaktionen den Meister gezeigt."

Gesellschaft

Michèle Binswanger
"Michèle Binswanger, Tages-Anzeiger: Ihre grosse Stärke ist ihre Lockerheit, mit der sie sich zwischen Ideologien und Korrektheiten bewegt. Man kann bei ihr nie sicher sein, aus welchem Blickwinkel der Text diesmal kommt."

Kultur

Jean-Martin Büttner
"Jean-Martin Büttner, Tages-Anzeiger: Sein Kulturbegriff ist so breit wie der Amazonas, er reicht von den Beatles bis zur seelischen Befindlichkeit städtischer Männer. Dazu ist er ein Schreibautomat ohne Ausschalt-Taste."

Recherche

Kurt Pelda
"Kurt Pelda, Tages-Anzeiger: Da mögen linke Journalisten noch so gifteln, Kurt Pelda behält das Bedrohungsszenario extrem-islamistischer Umtriebe im Blick. Zum An'Nur-Prozess etwa kam es primär wegen Pelda."

Kolumne

Nina Kunz, Das Magazin, sowie Daniel Binswanger, Die Republik
"Ein Gleichstand zweier sehr unterschiedlicher Kolumnisten. Binswanger ist der bewährt-kritische Politkopf, Kunz ist die junge, frische Gesellschafts-Autorin."

Reporter

Daniel Ryser
"Daniel Ryser, WOZ/Republik: Nach seinem gründlichen Buch über Roger Köppel war Daniel Ryser natürlich der Favorit in der Kategorie Reporter. Zuvor hatte er bereits eine umfangreiche Drogen-Recherche abgeliefert."

Sport

Stefan Bürer und Heinz Günthardt
"Stefan Bürer und Heinz Günthardt, SRF: Das Tennis-Duo funktioniert nicht wie das übliche Modell mit einem Journalisten und einem Experten. Ihre Rollen wechseln fliessend, ganz besonders dann, wenn Roger Federer spielt."

Weitere Ausschreibungen

Einsendeschluss
Journalistenpreis Bahnhof 05.01.2021
Deutscher Reporterpreis 14.09.2020
WORT und WERKSTATT 22.06.2020
Axel-Eggebrecht-Preis 07.08.2020
Bayerischer Printpreis 31.05.2020

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren