Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 542 | Preisträger 17147

Artikel teilen

Hans-Oelschläger-Preis


Ausgezeichnet werden Journalistinnen und Journalisten in Rundfunk und Fernsehen, die durch entsprechende Sendungen das Empfinden für klares, gutes Deutsch stärken und dabei kritisch mit Modebegriffen und Leerformeln umgehen.


Ausschreibung

unbekannt

Turnus

alle zwei Jahre

Gründung

2014

Zielgruppe

natürliche und juristische Personen ohne Rücksicht auf ihre Zugehörigkeit zu Verbänden, Behörden, Firmen, Parteien u. dgl. - keine Einschränkung hinsichtlich Nationalität

Medium

Publikumsmedien Hörfunk, Fernsehen - im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz ...)

Dotierung

5.000 Euro

Stifter Hans-Oelschläger-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zusammen mit der Gesellschaft für deutsche Sprache e.V. (GfdS)
AnsprechpartnerDr. Andrea-Eva Ewels, Geschäftsführerin GfdS
AdresseSpiegelgasse 7, D-65183 Wiesbaden
Telefon+49 611 99955-0
E-Mailsekr@gfds.de
Websitehttps://gfds.de/medienpreise/

Preisträger 2018

Antonia Rados
"Sie berichtet aus Kriegs- und Krisenregionen wie Afrika, Afghanistan und dem Nahen Osten. In ihren zahlreichen Reportagen und Dokumentationen ist Rados eine alltagsnahe, verständliche Sprache besonders wichtig. Bei hoher fachlicher Kompetenz in innen- und außenpolitischen Fragen versteht sie es in ihren Berichterstattungen immer wieder, politisch schwierige Situationen einem breiten Publikum zugänglich zu machen."

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren