Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 540 | Preisträger 16861

Artikel teilen

Georg von Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik


Ausgezeichnet werden herausragende Reportagen, Analysen, Kommentare und Essays, die kompetent, differenziert, lebendig und allgemein verständlich komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge vermitteln. Darüber hinaus wird seit 2012 der Ferdinand Simoneit-Nachwuchspreis vergeben.


Ausschreibung

2019

Turnus

jährlich

Gründung

2000

Zielgruppe

Journalistinnen und Journalisten - für Nachwuchspreis Volontäre und Journalisten unter 30 Jahren

Medium

alle Medien - deutschsprachig - mit Veröffentlichung der Beiträge zwischen 15.07.2018 und 14.07.2019

Dotierung

insgesamt 20.000 Euro für Kategorien Text (Print & Online), Audiovisuell (TV & Hörfunk), interaktive Multimedia-Speziale sowie für den Ferdinand Simoneit-Nachwuchspreis (je 5.000 Euro)

Stifter Handelsblatt Media Group GmbH & Co.KG
AnsprechpartnerNina Bouillot
AdresseToulouser Allee 27, D-40211 Düsseldorf
Telefon+49 211 887-0
E-Mailgvh-preis@handelsblattgroup.com
Websitehttps://handelsblattgroup.com
Preisverleihung28.11.2019

Preisträger 2018

Text

Caterina Lobenstein
Warum verdient Frau Noe nicht mehr?, Die Zeit

Audiovisuell

Stefanie Dodt und Thomas Aders
Komplizen? - VW und die brasilianische Militärdiktatur, ARD

Multimedia-Speziale

Astrid Dörner, Katharina Slodczyk und Felix Holtermann
Blockchain - die stille Revolution (eine Mischung aus Videoclips, Grafiken, Textabschnitten sowie interaktiven und unterhaltenden Elementen des Handelsblatt-Teams)

Nachwuchspreis

Pascale Mueller und Stefania Prandi
Vergewaltigt auf Europas Feldern, Buzzfeed Deutschland

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren