Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 540 | Preisträger 16861

Artikel teilen

Stipendien

Wirtschaft und Finanzen

Einsendeschluss: 17.05.2020

Friedrich und Isabel Vogel-Preise für Wirtschaftsjournalismus


Ausgezeichnet werden journalistische Beiträge, die der Weiterentwicklung einer freien Wirtschaftsordnung im Sinne der sozialen Marktwirtschaft dienen. Nachwuchspreise werden in Form von Reisestipendien vergeben.


Ausschreibung

2020 - für Eigenbewerbungen und Vorschläge

Turnus

jährlich

Gründung

1985

Zielgruppe

freie und fest angestellte hauptberuflich tätige Journalisten, Volontäre sowie Redaktionsteams - für Nachwuchspreis Altersgrenze 35 Jahre

Medium

allgemein verbreitete Medien Print, Hörfunk, Fernsehen, Online (auch Podcasts) - in Deutschland - mit Veröffentlichung der Beiträge in deutscher Sprache zwischen 01.05.2019 und 30.04.2020

Dotierung

Hauptpreise je 3.000 Euro, Nachwuchspreis/Reisestipendium 3.000 Euro

Stifter Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung
AnsprechpartnerHarald Schaaf, Stiftungsmanager
Adressec/o Deutsches Stiftungszentrum GmbH, Barkhovenallee 1, D-45239 Essen
Telefon+49 201 8401-154
E-Mailvogelstiftung@stifterverband.de
Websitehttp://www.vogelstiftung.de

Preisträger 2018

Jacqueline Goebel, Henryk Hielscher und Mario Brück sowie Christian Esser, Birte Meier und Astrid Randerath
Kauft das jemand oder kann das weg?, Wirtschaftswoche-Ausgabe 24/2018 vom 8. Juni 2018 (Autoren Jacqueline Goebel, Henryk Hielscher und Mario Brück); Retouren für den Müll, ZDF/Frontal 21, 12. Juni 2018 (Christian Esser, Birte Meier und Astrid Randerath)

Angela Köckritz
Das Mädchen und das Kapital, Dossier zur Ausgangsfrage "Was passiert in einem Entwicklungsland [Äthiopien], wenn sich die Textilindustrie dort ansiedelt?", erschienen in DIE ZEIT Nr. 52/2017 am 14. Dezember 2017

Ariane Riecker, Dirk Schneider und Produzent Olaf Jacobs
Wer braucht den Osten? (dreiteilige Reportage/Annotation), produziert von Hoferichter & Jacobs, ausgestrahlt im mdr Fernsehen. Erstausstrahlungen: Teil 1 - Politik, 29. Mai 2018, Teil 2 - Wirtschaft, 5. Juni 2018, Teil 3 - Gesellschaft, 12. Juni 2018

Nachwuchspreis

Valerie Lux
Das Stipendium ermöglicht es der Journalistin, Diskussionsbeiträge zur Wirtschaftlichkeit von Migration zu liefern. Die von ihr konzipierte vierteilige Reportagereihe wird die Situation an den Brennpunkten der Grenzen zwischen Frankreich, Großbritannien, Irland, den Niederlanden und Estland untersuchen. Die ersten drei Teile der Reportage sind inzwischen veröffentlicht worden. Der vierte Teil soll sie (per Fahrrad!) nach Estland führen unter dem Arbeitstitel "Datenschutz oder Datenklau? - Estland unter digitaler Spannung".

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren