Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausschreibungen

Preise/Stipendien 546 | Preisträger 17993

Artikel teilen

Politik und Recht

Einsendeschluss: 31.01.2022

Concordia-Preise


Ausgezeichnet werden hervorragende publizistische Leistungen für Menschenrechte, Demokratie und insbesondere Presse- und Informationsfreiheit.


Ausschreibung

2021/22 - für Eigenbewerbungen und Vorschläge

Turnus

i.d.R. jährlich

Gründung

1997

Zielgruppe

Journalistinnen und Journalisten, Autorinnen und Autoren

Medium

Print, Hörfunk, Fernsehen, Online / Multimedia

in Kat. Menschenrechte müssen die Leistungen in Österreich erschienen sein oder einen engen Bezug dazu haben, in Kat. Pressefreiheit sind sie nicht auf das Gebiet der Republik Österreich beschränkt

Dotierung

insgesamt 8.000 Euro für Kategorien Menschenrechte, Pressefreiheit (je 4.000 Euro), undotiert für evtl. Lebenswerk-Preis

Stifter Presseclub Concordia unterstützt aktuell durch Bank Austria und Gemeinnützige Privatstiftung Dr. Strohmayer
AnsprechpartnerDr. Daniela Kraus, Generalsekretärin, Presseclub Concordia
AdresseBankgasse 8, A-1010 Wien
Telefon+43 1 5338573
E-Mailoffice@concordia.at
Websitehttps://concordia.at/concordia-preis/

Preisträger 2021

Pressefreiheit

Bornemann Dieter
aus der Jurybegründung: "Bornemann setzt sich im Sinne des Concordia Preises für Pressefreiheit unermüdlich gegen politische Einflussnahme und für die Unabhängigkeit des ORF ein. Er verteidigt die ORF-Journalist*innen couragiert gegen ungerechtfertigte Angriffe von außen wie von innen - und zwar ohne Rücksicht auf seine persönliche Karriere."

Menschenrechte

Treichler Robert, Feroz Emran und Shajjan Sayed Jalal
Der Mann aus Nirgendwo, Profil

Ausschreibungen einreichen

Die Datenbank von JournalistenPreise.de umfasst Journalistenpreise, Fotopreise und Stipendien. Laufend werden neue Ausschreibungen aufgenommen und aktualisiert. Sie möchten auf einen Preis oder ein Stipendium hinweisen?

Jetzt eintragen

Newsletter abonnieren